Gütersloh: Stadt finanziert stationäre Tempokontrolle aus eigener Kasse Tunnel-Blitzer wird installiert

Gütersloh (WB). Im Tunnel an der Friedrich-Ebert-Straße wird im Frühjahr kommenden Jahres ein stationärer Blitzer installiert, auch wenn ihn die Stadt für 360.000 Euro selbst kaufen muss.

Von Stephan Rechlin
Im Frühjahr wird in der Unterführung an der Friedrich-Ebert-Straße eine stationäre Tempokontrolle installiert.
Im Frühjahr wird in der Unterführung an der Friedrich-Ebert-Straße eine stationäre Tempokontrolle installiert. Foto: Carsten Borgmeier

CDU, SPD und Grüne bestätigten im Ordnungsausschuss den bereits Anfang 2017 getroffenen Beschluss. BfGT und Linke rückten davon ab, weil dieser Straßenabschnitt kein Unfallschwerpunkt sei. Es würden dort weder Radfahrer noch Fußgänger passieren. Die Strafgelder würden vor allem Autofahrer treffen, die nur mit leicht überhöhter Geschwindigkeit durchfahren würden.

Kommentare

stationärer Blitzer

ein stationärer Blitzer soll 360.000€ kosten?, das kann doch gar nicht sein, wer hat das denn berechnet und wie wird dieser viel zu hohe Preis gerechtfertigt von dem beauftragten Unternehmen, es mag sein das ein Blitzer ca. 30.000€ kostet, das ist schon hoch angesetzt, aber die Installation kostet 12 Mal so viel obendrein?, für ein paar Bohrungen, W-Lan-Verbindungen und Stromkabel? Da stimmt was nicht, das riecht gewaltig nach Abzocke und Schmiergeld.

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.