Erfreuliche Wende im Fall des Gütersloher Findelkindes Justin ist wieder bei seiner Mutter

Gütersloh (WB/mdel). Überraschende Wende: Der kleine Justin ist wieder bei seiner Mutter.

In diesem Babyfenster in Gütersloh-Blankenhagen ist der Junge am Sonntag abgelegt worden.
In diesem Babyfenster in Gütersloh-Blankenhagen ist der Junge am Sonntag abgelegt worden. Foto: Wolfgang Wotke

Der Säugling war am Sonntag im Babyfenster der katholischen Kirchengemeinde Heilige Familie in Gütersloh-Blankenhagen abgelegt worden. Nach Angaben der Gütersloher Kreisverwaltung hat die Mutter ihre Entscheidung überdacht. Mutter und Kind sind am Donnerstag zusammengeführt worden. Beide werden jetzt von der Familie und dem Jugendamt des Kreises betreut. Zu weiteren Details macht die Behörde keine Angaben.

Justin wurde am 28. Juli geboren. Als er am Sonntagabend gegen 18 Uhr im Bettchen des Babyfenster aufgefunden wurde, trug er ein Bändchen mit seinem Namen, einen Strampelanzug und eine Windel. Er machte einen gut versorgten Eindruck, als Brigitte Birth und Ernst Venjakob vom Arbeitskreis Babyfenster ihn fanden. Über die jüngste Entwicklung zeigten sie sich sehr erfreut.

Kommentare

Justin

Dass freut mich auch, besonders für die Mutter. Dann sind sie in guter Betreuung, hoffe ich für Sie. Auf einen besonderen guten Lebensweg.

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.