Erneuter Fall von Brandstiftung in Gütersloh-Blankenhagen – Polizei ermittelt Schon wieder brennt ein Auto

Gütersloh (WB). Erneut hat im Gütersloher Ortsteil Blankenhagen ein Auto gebrannt. Auch in diesem Fall geht die Polizei von Brandstiftung aus.

Erneut hat in Blankenhagen ein Auto gebrannt. Diesmal wurde ein älterer Audi A6 angezündet.
Erneut hat in Blankenhagen ein Auto gebrannt. Diesmal wurde ein älterer Audi A6 angezündet. Foto: Wolfgang Wotke

Gegen 3.20 Uhr meldeten sich am frühen Donnerstagmorgen Zeugen bei der Polizei und teilten mit, dass ein am Fahrbahnrand der Dresdener Straße 55 geparktes Auto im Bereich der vier Räder brenne.

Teilweise konnte das Feuer von den Zeugen selbst gelöscht werden; die ebenfalls alarmierte Feuerwehr löschte die anderen Brandherde an dem 18 Jahre alten Audi A6 ab. Das Fahrzeug wurde komplett beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 6000 Euro. Sofort eingeleitete polizeiliche Fahndungsmaßnahmen nach dem Täter verliefen negativ.

Kriminalbeamte der Polizei Gütersloh nahmen noch in der Nacht den Brandort in Augenschein. Zum derzeitigen Stand der Ermittlungen ist laut Polizei eindeutig davon auszugehen, dass der Brand an dem Auto vorsätzlich an mehreren Stellen durch einen noch unbekannten Täter gelegt wurde.

Bereits am 18. Juni hatten Unbekannte drei Fahrzeuge auf einem Parkplatz am Rudolstädter Weg vorsätzlich in Brand gesetzt; im vergangenen Jahr brannten in unterschiedlichen zeitlichen Abstände sechs weitere Autos im Bereich von Blankenhagen – zuletzt im November 2016. Auch hier geht die Polizei in allen Fällen von Brandstiftung aus.

Die polizeilichen Ermittlungen zu diesen Taten in Blankenhagen dauern an. Die zuständige Kriminalpolizei sucht dringend Zeugen und bittet diese, sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizei in Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 / 869-0 entgegen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.