Gütersloh: Nach den Sommerferien werden alle Grundschulen ausgestattet Die Tablets sind bestellt

Gütersloh (WB). Die Tablets sind auf dem Weg. Nach den Sommerferien werden sämtliche Gütersloher Grundschulen mit den Flachbild-Computern ausgestattet. Die Lehrer bekommen die Geräte bereits vor den Ferien.

Von Stephan Rechlin
Nach den Sommerferien wird Grundschüler Fynn-Konrad sogar in seiner Klasse mit dem Tablet arbeiten dürfen, ohne dass sein Lehrer deswegen mit ihm schimpft. Der Lehrer wiederum muss sich in seinen Ferien mit dem Gerät befassen.
Nach den Sommerferien wird Grundschüler Fynn-Konrad sogar in seiner Klasse mit dem Tablet arbeiten dürfen, ohne dass sein Lehrer deswegen mit ihm schimpft. Der Lehrer wiederum muss sich in seinen Ferien mit dem Gerät befassen. Foto: Dunja Delker

Ebenso gut sieht es mit dem kabellosen Internetempfang (WLAN) an den  Gütersloher Schulen aus, also auch an den weiterführenden Schulen. Zwölf von ihnen werden bereits jetzt über einen Glasfaseranschluss versorgt. Acht weitere werden nach Auskunft von Bildungsdezernent Joachim Martensmeier bis zum 18. Juli versorgt sein.

Bis Herbst wiederum werden alle Gütersloher Schulen ausreichend starken Internetempfang haben – allerdings nicht überall über Glasfaser. Wo das noch nicht möglich sei, werde mit der Vectoring-Technik der Deutschen Telekom gearbeitet. »Aber nur solange, bis auch dort ein Glasfaseranschluss möglich ist«, stellt Martensmeier im Bildungsausschuss fest.

Bei Ausstattung und Software setzt Martin Fugmann, Leiter des Beirates zur Einführung einer flächendeckenden Informations-Technologie an Gütersloher Schulen, auf den Anbieter Apple.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag, 22. Juni, im WESTFALEN-BLATT, Ausgabe Gütersloh.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.