Fußball-Duell der Gütersloher Gymnasien lockt mehr als 1000 Gäste in den Heidewald Gratzla erlöst das SG von Negativ-Serie

Gütersloh (WB). Das Spexarder A-Jugend-Talent Martin Gratzla hat die Negativ-Serie des Städtischen Gymnasiums (SG) beim legendären Schulduell im Heidewald beendet: Sein 1:0 gegen die Auswahl des Evangelisch Stiftischen Gymnasiums (ESG) brachte Freitagabend den heißersehnten Sieg.

Von Carsten Borgmeier
Foto: Carsten Borgmeier

Jubel bei den »Städtern«, Tränen bei den »Stiftern«: Nachdem Fußballmannschaften von Abiturienten des ESG drei Jahre in Folge ihre Konkurrenten des SG deklassierten, wendete sich jetzt das Blatt: 15 Minuten vor Ende der Partie überwand Gratzla ESG-Keeper Luis Bönisch und knallte die Kugel aus kurzer Distanz in die Maschen. »Wir haben einen verdienten Sieg errungen«, kommentierte SG-Lehrer Dr. Wolfgang Büscher (63) anschließend.

Wer das Drumherum erlebte, hätte den Fußball fast für Beiwerk halten können: Schon die Eingangskontrolle gestaltete sich aufwändig – Besucher mussten sich wegen des Sicherheitskonzepts von Ordnern auch in die Taschen schauen lassen. Doch das tat der Stimmung keinen Abbruch, hatte der krisengeschüttelte Heidewald doch schon länger einen solchen Ansturm nicht mehr gesehen.

Das Schulduell der beiden Abiturjahrgangänge war auch ein Wettbewerb der Sticheleien: So verulkten die ESGler das »Abu Dhabi«-Motto der SGler mit Sprüchen wie: »Ihr trinkt Kamelmilch, wir Champagner« oder »Ihr versinkt im Sand, wir schreiten auf dem roten Teppich«, war auf Plakaten zu lesen. Die »Stifter« hatten sich »Abiversal« in Anlehnung an die Filmgesellschaft US-Universal ausgedacht. »Ihr seid im falschen Film«, ätzten die zurück.

So könnte das Duell als Sieg der Arbeiterklasse gegen das Jet-Set charakterisiert werden. Die Cheerleader-Mädchen des ESG hatten für ihren großen Auftritt in der Halbzeit doch sogar einen professionellen Tanzlehrer engagiert. Zum Einlaufen ließ die Firma Flash Art aus Bielefeld für die »Stifter« Nebel emporschießen – nur der rote Teppich fehlte.

Das Team des ESG: Luis Bönisch (Kapitän), Dimet Yilmaz, Florian Ohligs, Jan Lukas Grundmeier, Jannis Kohlmeyer, Jonas Maletzki, Leonardo Scharmann, Luca Vogt, Mark Rettig, Marco Lecybil, Noah Bußmeier, Roman Wüthrich, Steffen Schulte, Sebastian Mohaupt, Tobias Meyndt, Tim Hanswillemenke, Sven Steinecke, Tobias Nickolaus, Vincent Falkenreck mit Träiner Christian Zagoglou.

Das Team des SG: Luca Rethage, Louis Drücker (Kapitän), Marco Thiesbrummel, Linus Ebert, Thore Bedey, Nemania Milic, Fouad Aghuima, Martin Gratzla, Daniel Thiel, Niklas Helmsorig, Finn Brechmann mit Trainer Marcus Helmsorig.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.