Todesopfer legte Feuer in Gütersloher Obdachlosenheim wohl selbst Nach tödlichem Brand: Ursache geklärt

Gütersloh (WB). Die Ursache für den tödlichen Brand in einem Obdachlosenheim ist geklärt. Laut Polizei hat der Mann, der ums Leben kam, das Feuer wohl selbst gelegt.

Einsatzkräfte während des Brandes.
Einsatzkräfte während des Brandes. Foto: Gabriele Grund

Am frühen Sonntagmorgen war es in der städtischen Unterkunft an der Brockhagener Straße zu einem Brand gekommen, bei dem ein Bewohner zu Tode kam.

De Brandexperten der Polizei Gütersloh suchten den Brandort am Dienstagvormittag auf, um die Ursache des Brandes zu klären. »Die Kriminalbeamten konnten eindeutig ermitteln, dass der Brand in dem Zimmer ausbrach, in dem der Verstorbene aufgefunden wurde«, heißt es in der Polizeimitteilung. Ein Fremdverschulden könne ausgeschlossen werden – es gebe keinerlei Hinweise auf eine Straftat.

Die Identität des Verstorbenen steht mittlerweile fest: Es handelt sich demnach um den Bewohner des Zimmers, einen 60-jährigen Mann.

Im Obdachlosenheim entstand nur im Zimmer des Toten ein Gebäudeschaden, die anderen Räume sind lediglich verrußt. Das Haus ist momentan aber nicht bewohnbar. Die übrigen Bewohner wurden in anderen städtischen Unterkünften untergebracht.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.