Gütersloh: Stadt verbietet Alkohol im Webereipark – Szene sucht neuen Treff Die Karavane zieht weiter

Gütersloh (WB). Auf dem Kinderspielplatz an der Weberei sind zerborstene Bierflaschen gefunden worden. Die Stadt wird deshalb den gesamten Webereipark mit einem Alkoholverbot belegen. Das Verbot trifft die Gütersloher Trinker-Szene – sie kann sich jetzt schon wieder einen neuen Platz suchen.

Von Stephan Rechlin
Der Spaß im Webereipark hat ein Ende. Bald wird die Stadt dort Verbotsschilder installieren lassen – Alkoholkonsum ist dort dann nicht mehr erlaubt. Das Verbot richtet sich gegen die Trinkerszene. Sie soll woanders hinziehen. Montage: Stephan Rechlin;
Der Spaß im Webereipark hat ein Ende. Bald wird die Stadt dort Verbotsschilder installieren lassen – Alkoholkonsum ist dort dann nicht mehr erlaubt. Das Verbot richtet sich gegen die Trinkerszene. Sie soll woanders hinziehen. Montage: Stephan Rechlin; Foto: Carsten Borgmeier

Es ist der dritte Umzug in drei Jahren. Auf dem Platz vor der Martin-Luther-Kirche passte es gar nicht – Passanten beschwerten sich, Einzelhändler beklagten sich. Der Gütersloher Sicherheitsrat war dagegen sehr angetan von diesem Ort, weil sich die evangelische Kirche um die Menschen dort kümmerte und damit die schlimmsten Exzesse eindämmte. Doch gegen die Abwanderung der Szene vor drei Jahren protestierte niemand.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag, 23. Mai, im WESTFALEN-BLATT, Ausgabe Gütersloh.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.