350 Gäste feiern auf Einladung von Liz Mohn ein Frühlingsfest 56.000 Euro für die Schlaganfall-Hilfe

Gütersloh (WB/mdel). Feiern und gutes Tun: Rund 350 Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens folgten am Samstagabend der Einladung von Bertelsmann-Matriarchin Liz Mohn, um im Gütersloher Parkhotel einen stimmungsvollen Abend zu verbringen.

Liz Mohn begrüßt Margit und Clemens Tönnies.
Liz Mohn begrüßt Margit und Clemens Tönnies. Foto: Wolfgang Wotke

Das Ergebnis des Frühlingsfestes – es war bereits das 32. – kann sich sehen lassen. Für die Arbeit der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe und der Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung kamen mehr als 56.000 Euro zusammen.

Dafür bekamen die Gäste einiges geboten. Ein Blütenblätter-Teppich säumte das Hotelfoyer, Küchenchef Gerhard Völlm und sein Team servierten Kalbshüfte vom Husumer Weidekalb, Medaillons vom Buntbarsch, frisch gebratene Gamba Carabiniera, kleine Wagyu-Burger und am Buffet geflämmten Faröer Lachs. Der Höhepunkt des Abends war, als der Rheda-Wiedenbrücker Fleischunternehmer Clemens Tönnies zum Mikrofon griff und Hits wie »Ich war noch niemals in New York« von Udo Jürgens oder »Tage wie diese« von den Toten Hosen zum Besten gab.

Liz Mohn richtete aber auch nachdenkliche Worte an ihre Gäste. »Von 24 Ländern rund um Europa herrschen in 18 Krieg oder kriegsähnliche Zustände. Ich frage mich deshalb oft: Wie sieht die Zukunft von Europa aus?« Die Bertelsmann-Stiftung beschäftige sich genau mit diesen Zukunftsfragen. Der frühere Bundespräsident Joachim Gauck habe Recht. »So komplex die Herausforderungen in unserer Gesellschaft sind – wir müssen gemeinsam nach guten Lösungen suchen«, sagte Liz Mohn.

Kommentare

Immerhin

160 € für Essen, Show etc. _peanuts- da eh abschreibbar

56000

Da haben die sich aber echt nicht lumpen lassen. Respekt!

2 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.