Des Deutschen liebste Freiluftbeschäftigung: Gütersloher Grillsaison ist eröffnet Ziemlich heiß und richtig lässig

Gütersloh (WB). Vorbei ist die Zeit von Braten und Eintöpfen: Ab jetzt übernehmen Pulled Pork, Würstchen, Burger, Bauchfleisch, Shoulder-Tender, Flat-Iron-Steak und feine Saucen die Regie auf den Essensplänen der Nation. Die Grillsaison ist eröffnet. Und die wurde am Samstag bei »Grillstar« in Gütersloh mit einem großen Grilltag gefeiert.

Von Gabriele Grund
Grill-Experten unter sich (von links): Klaus Glaetzner, Marco Schmidbauer, Peter Zeitler und Michael Wichmann.
Grill-Experten unter sich (von links): Klaus Glaetzner, Marco Schmidbauer, Peter Zeitler und Michael Wichmann. Foto: Gabriele Grund

Als Besonderheiten hatte Grillstar-Chef Markus Hennig führende Experten eingeladen, die in einem kleinen Rondell vor dem Fachmarkt für vielseitige Leckereien vom Rost und aus Töpfen sorgten. Dabei war vor allem eine schier unglaubliche Vielseitigkeit angesagt, die verdeutlichte, das mariniertes Supermarktfleisch und profane Bratwürstchen für den echten Gourmet-Griller absolut passé sind.

»Der innere Neandertaler will nach einer harten Arbeitswoche einfach raus und bei schönem Wetter mit dem Feuer spielen und ein schönes Stück Fleisch grillen«, brachte der mehrfache Grillweltmeister der Jahre 2008 bis 2011 und deutsche Meister Marco Greulich schmunzelnd die noch immer männerdominierte Begeisterung am Rost auf den Punkt. Ganz nebenbei bereitete er einen Tafelspitz vor, der danach auf den motorbetriebenen Drehspießen seines Churrasco-Grills garte.

Wenige Meter weiter sind Grill-Experten wie Peter Zeitler (deutscher Grillmeister 2015), Rob Reinkemeyer, Marco Schmidbauer, Andreas Rummel (Grillbuchautor und Showgriller) sowie der Youtube-Griller Klaus Glaetzner an ihren Ständen und auf der Bühne in Aktion. Grillweltmeister und Blogger Camillo Tomanek schwört dagegen auf das »Big Green Egg«.

Mehr lesen Sie am Montag, 3. April, im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Gütersloh.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.