Sebastianer-Schützen ändern ihre Satzung - künftig gibt es zwei Stellvertreter Matthias Kampe ist neuer Brudermeister

Gütersloh-Avenwedde (WB). Die Avenwedder Schützenbruderschaft St. Sebastian hat Personalmangel: Seit der Generalversammlung Ende Januar ist der Posten des Brudermeisters vakant.

Von Laura Gehle
Der neue Brudermeister der Sebastianer-Schützen, Matthias Kampe (Mitte), wird fortan von Andre Möser (links) und Dirk Wilken in seinem Amt vertreten.
Der neue Brudermeister der Sebastianer-Schützen, Matthias Kampe (Mitte), wird fortan von Andre Möser (links) und Dirk Wilken in seinem Amt vertreten.

Günter Bastubbe, der diesen Posten acht Jahre lang inne hatte, war aus beruflichen und privaten Gründen zurückgetreten. Nachdem sich kein Nachfolger finden konnte, soll eine Satzungsänderung nun Abhilfe schaffen. Auf einer außerordentlichen Generalversammlung wurde sie beschlossen. Anschließend willigte Matthias Kampe ein, das Amt zu übernehmen. Ihm stehen neuerdings zwei Stellvertreter zur Seite.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag, 20. März, im WESTFALEN-BLATT, Ausgabe Gütersloh.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.