31-jähriger Mann sitzt jetzt in Untersuchungshaft Dumm gelaufen: Dieb spricht Detektive an

Gütersloh (WB). Dumm gelaufen: Nach einem Ladendiebstahl wollte ein 31-jähriger Ganove seine Beute in der Gütersloher Innenstadt verkaufen. Er sprach zwei Passanten an, die sich als Kaufhaus-Detektive entpuppten. Jetzt sitzt der Täter in Untersuchungshaft.

Der Vorfall ereignete sich am Mittwochnachmittag in der Gütersloher City. Der Polizei bekannte, drogenabhängige Mann sprach zwei Passanten an und bot ihnen verschiedene neuwertige Sportbekleidungstücke zum Kauf an, die er zuvor in einem großen Warenhaus in der Gütersloher Innenstadt gestohlen hatte. Pech für den Mann: Bei den beiden Angesprochenen handelte es sich um Kaufhausdetektive, die die Sachlage erkannten und den Täter zur Citywache am Berliner Platz führten.

Dort ermittelten Polizeibeamte, dass der Tatverdächtige kurz zuvor für Diebstähle in erheblichen Umfang aus dem Warenhaus in Betracht kommt. Die gestohlene Sportbekleidung wurde aufgefunden und konnte wieder ausgehändigt werden. Der Sachschaden hätte im niedrigen vierstelligen Bereich gelegen.

Weiterhin fanden die Beamten im Rahmen der Durchsuchung des Mannes ein Einhandmesser, ein Teleskopschlagstock und Pfefferspray. Die Waffen wurden von der Polizei sichergestellt.

Der Beschuldigte wurde daraufhin vorläufig festgenommen und zur Polizeiwache nach Wache Rheda-Wiedenbrück gebracht. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde er am Donnerstag dem Haftrichter in Bielefeld vorgeführt. Dieser erließ Untersuchungshaftbefehl.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.