Netto-Markt und Bäckerei Lechtermann haben in Borgholzhausen eröffnet Neuer Treffpunkt der Piumer

Borgholzhausen (WB). Der Parkplatz ist voll, das Café gut besetzt, alle Kassen sind in Betrieb. Seit Dienstag gibt es mit dem Netto-Discount-Markt an der Kaiserstraße 11-15 einen weiteren Vollsortimenter in Borgholzhausen.

Von Johannes Gerhards
Frische, Qualität und Regionalität versprechen die Betreiber des neuen Netto-Marktes an der Kaiserstraße in Borgholzhausen. Von links: Verkaufsleiter Olaf Schmidt, Regionalleiter Wolfgang Warner und Filialleiter Youssef Zemmouri.
Frische, Qualität und Regionalität versprechen die Betreiber des neuen Netto-Marktes an der Kaiserstraße in Borgholzhausen. Von links: Verkaufsleiter Olaf Schmidt, Regionalleiter Wolfgang Warner und Filialleiter Youssef Zemmouri. Foto: Johannes Gerhards

Wer nach Abschluss der Parkplatzsuche problemlos einen Einkaufswagen ergattern kann, macht sich neugierig auf einen Rundgang über die mehr als 1000 Quadratmeter Verkaufsfläche, wo laut offiziellen Angaben über 5000 Artikel angeboten werden. Großzügig angelegte Gänge und übersichtliche Warenpräsentation sollen die Kunden locken.

Nach Angaben von Regionalleiter Wolfgang Warner und Niederlassungsleiter Youssef Zemmouri wird Nachhaltigkeit im Netto-Markt großgeschrieben. Beim Neubau setzt das Unternehmen, das deutschlandweit in mehr als 4260 Filialen rund 76.700 Mitarbeiter beschäftigt, auf umweltfreundliche Baustandards und umweltschonende Technologien. Dazu gehören hocheffiziente LED-Beleuchtungskonzepte, Abwärme-Nutzung aus dem Kälteprozess und energiesparende Türluftschleier mit Außentemperaturregulierung.

Bäckerei mit Café integriert

In der Vorkassenzone betreibt Lechtermann-Pollmeier ein Bäckerei-Fachgeschäft mit integriertem Café. 24 Plätze im Innenbereich und weitere 30 Außenplätze sollen dazu beitragen, dass sich in Borgholzhausen ein neuer Treffpunkt für den Plausch unter Nachbarn und Freunden etabliert. „Der Standort hat uns angesprochen“, sagt Pressesprecherin Michaela Wortmann über die 38. Filiale des Unternehmens.

Für die gute Qualität seiner Backwaren bürgt unter anderem auch der geschäftsführende Gesellschafter Thomas Pollmeier. Neben der Berufsbezeichnung Bäckermeister nennt er sich seit einer einjährigen Zusatzausbildung auch „Brotsommelier“ und trägt mit Stolz eine entsprechende Joppe, die ihm Fernsehkoch Johann Lafer verliehen hat. „Wir backen nicht auf und gönnen dem Teig seine Zeit zum Reifen“, betont er mit Verweis auf den speziellen Aromaschrank, der die Backwaren nicht nur besonders bekömmlich, sondern auch geschmacklich hochwertig mache.

Weitere Arbeitsplätze geplant

„Back-Coach“ Sandra Pauck demonstriert diese Vorgehensweise gerade an einem Baguette nach speziell französischer Rezeptur. Sie gehört zu den inzwischen zehn firmenintern geschulten und bestens auf den Kundenandrang vorbereiteten Beschäftigten, die in Borgholzhausen ihren Dienst versehen. „Über gute und freundliche Mitarbeiter zur Teamverstärkung freuen wir uns immer“, sagt Thomas Pollmeier und deutet wie auch Wolfgang Warner vom Netto-Markt an, dass hier zusätzliche Arbeitsplätze entstehen könnten.

Bleibt abzuwarten, ob die nach Südwesten ausgerichtete Sonnenterrasse und der neue Supermarkt wirklich für die erhoffte Belebung der nordöstlichen Borgholzhausener Innenstadt sorgen können. In den übrigen Piumer Geschäften soll es am Dienstag deutlich leerer gewesen sein, berichten übereinstimmend viele der interessierten Eröffnungsgäste.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7310983?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516074%2F