„Ravensberger Landpartie“ bietet maßgeschneiderte Gruppenreisen in Halle, Borgholzhausen und Werther
Kurze Wege, lohnende Ziele

Werther/Borgholzhausen/Halle (WB). Morgens den Lebkuchenbäckern in Borgholzhausen über die Schulter schauen und sich in Schulzes Ladencafé mit Leckereien eindecken, mittags im Wertheraner „Bergfrieden“ schlemmen mit Teuto-Blick, nachmittags einen geführten Bummel durchs „Haller Herz“ mit seinen Fachwerkhäusern unternehmen: Die Städte Werther, Borgholzhausen und Halle laden ab sofort zur „Ravensberger Landpartie“ ein – und die lässt sich ganz entspannt im Reisebus und in kurzen Spaziergängen genießen.

Freitag, 06.12.2019, 08:00 Uhr
Burg Ravensberg, Böckstiegel-Museum und „Haller Herz“ gehören zu den vielen Bausteinen für Gruppenreisen. Dafür werben (von links) Annegret Prell, Tamara Kisker, Sandra Wursthorn und Arne Knaust. Foto: Volker Hagemann

Viel mehr als eine reine Wanderregion

„Damit wollen wir Gruppen aus ganz Deutschland und auch gerne aus anderen Ländern an den Teuto holen, etwa im Rahmen von Busreisen“, sagt Sandra Wursthorn von der Stadt Werther, Mitinitiatorin des neuen Projekts. Zwar kümmert sich die Ostwestfalen Lippe GmbH bereits um die Vermarktung der Reize in der gesamten Region OWL; doch zum einen wolle man speziell die Sehenswürdigkeiten in Pium, Halle und Werther noch viel bekannter machen, zum anderen neue Zielgruppen ansprechen, erklärt Tamara Kisker von der Stadt Borgholzhausen.

Denn mit dem Teutoburger Wald als Urlaubsregion verbänden viele vor allem Wanderurlaub. „Aber wir wollen ja auch all diejenigen ansprechen, die eben nicht so gut zu Fuß sind“, erklärt Sandra Wursthorn. „Und der Tourismus hier am Teuto nimmt stark zu“, weiß sie.

Das Motto: „Gruppen auf Tour“

Als daher die OWL GmbH mit ihrer Projektidee unter dem Motto „Gruppen auf Tour“ bei der Stadt Werther anklopfte, habe man sich mit Borgholzhausen und Halle zusammengetan. „Weil man gemeinsam viel mehr erreichen kann“, findet auch Annegret Prell von der Stadt Halle. Mit im Boot ist außerdem Lebkuchen Schulze.

Eine frisch gedruckte Präsentationsmappe zur neuen „Ravensberger Landpartie“ enthält Vorschläge mit Tagestouren wie der eingangs genannten. Die ließen sich aber mit vielen Einzelbausteinen individuell zusammenstellen, ganz nach Teilnehmer­interesse, betont Sandra Wursthorn: „Man kann in Restaurants wie dem Haller ‚Grünwalde‘ oder Schulzes Ladencafé einkehren, Kulturinteressierte zieht es vielleicht ins Böckstiegel-Museum oder zur Burg Ravensberg.“

200 Busunternehmen aus ganz Deutschland angeschrieben

An 200 Busunternehmen aus ganz Deutschland haben die vier Projektpartner jetzt das neue Angebot „Ravensberger Landpartie“ geschickt. „Es gibt schon die ersten Buchungen“, berichtet Schulze-Geschäftsführer Arne Knaust. Weitere Informationen gibt es bei den Stadtverwaltungen und bei der Schulze Ladencafé GmbH.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7112438?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516074%2F
Vermisster Mountainbiker wohlbehalten wieder aufgetaucht
Die Suche nach dem Mann wurde am Mittwoch abgebrochen. Foto:
Nachrichten-Ticker