Hera Linds neues Buch „Grenzgängerin aus Liebe“: Erzählstoff, aber auch „Mahnung und Warnung“
Roman mit ein wenig Heimat-Bezug

Bielefeld (WB) -

Ihre Bücher haben eine Auflage von zwölf Millionen Exemplaren, einige davon wurden verfilmt („Ein Mann für jede Tonart“, „Superweib“, „Frau zu sein bedarf es wenig“). Bestseller-Autorin Hera Lind (63) lebt gemeinsam mit ihrer Familie in Salzburg, geboren und aufgewachsen ist sie aber in Bielefeld – genauer: in Sennestadt. Von Burgit Hörttrich
Dienstag, 04.05.2021, 02:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 04.05.2021, 02:00 Uhr
Im Corona-Jahr sind in Hera Linds Schreibwerkstatt gleich vier Romane entstanden. Der aktuellste trägt den Titel „Grenzgängerin aus Liebe“. Obwohl die Bestseller-Autorin in Salzburg lebt, hegt und pflegt sie die Erinnerungen an ihre Heimatstadt Bielefeld. Foto: Michael Tinnefeld
Die Sängerin, die unter anderem in Wien studiert hat, ist die Tochter eines Arztes und einer Musikpädagogin und trägt den bürgerlichen Namen Herlind Wartenberg. Seit gut zehn Jahren schreibt Hera Lind vor allem Tatsachenromane, Bücher, die auf wahren Geschichten beruhen. Themen sind dabei unter anderem Adoption, Zwangsheirat oder die DDR-Vergangenheit. Die steht auch im Zentrum des neuen Hera Lind-Romans „Grenzgängerin aus Liebe“. In ihrem neuen Roman „Grenzgängerin aus Liebe“ widmen Sie sich erneut einer Zeit, in der es noch zwei deutsche Staaten gab. Beruht die Geschichte auf einem wahren Fall? Hera Lind: Natürlich, wie alle meine 20 Tatsachenromane. Diesem Roman liegen sogar zwei wahre Geschichten zugrunde, die perfekt zueinander passen.
https://event.wn.de/news/705/consume/10/2/7947805?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
https://event.wn.de/news/705/consume/10/1/7947805?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
„Zuversicht und Vorsicht“
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn
Nachrichten-Ticker