Umbau 60 Prozent teurer – Bürger sind wegen der Kostensteigerungen empört – Auch Politiker äußern Kritik
Preishammer auf dem Jahnplatz

Bielefeld (WB) -

„Elbphilharmonie, BER, Stuttgart 21, Trommelwirbel, macht Platz, jetzt kommt Bielefeld“, schreibt ein Nutzer der WESTFALEN-BLATT-Facebook-Seite. Selten hat eine Nachricht so viele Reaktionen erzeugt, wie die, dass der Umbau des Jahnplatzes 60 Prozent teurer wird. 22,3 statt 13,9 Millionen Euro soll der Platz-Umbau jetzt kosten. Von Michael Schläger
Samstag, 01.05.2021, 03:30 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 01.05.2021, 03:30 Uhr
Blick aus dem Commerzbank-Gebäude auf den Jahnplatz: Die Haltestellendächer auf der gegenüberliegenden Seite sind bald fertig gestellt. Foto: Bernhard Pierel
„Was sind das eigentlich für Verträge, die abgeschlossen werden“, fragt sich Leser Stefan Pollpeter. „Und ist es nicht so, als ob nicht wenige vor diesem Szenario gewarnt hätten?“ Das städtische Amt für Verkehr als Bauherr führt ins Feld, dass die Kostensteigerungen vor allem bei Verkehrswegen und Freianlagen angefallen seien. Statt 8,6 schlagen hier jetzt 13,9 Millionen Euro zu Buche.
https://event.wn.de/news/705/consume/10/2/7944001?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
https://event.wn.de/news/705/consume/10/1/7944001?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Wieder Schlangenalarm
Ein Königspython ist bei Fürstenberg überfahren worden.
Nachrichten-Ticker