Ostwestfälische Wirtschaft setzt 16,5 Milliarden im Ausland um – Transport verteuert sich
Erstes Exportminus seit 2009

Bielefeld (WB) -

Die Folgen der Corona-Pandemie haben der ostwestfälischen Wirtschaft im vergangenen Jahr den ersten Rückgang der Exportumsätze seit der Finanzkrise 2009 eingebrockt. Von Oliver Horst
Freitag, 23.04.2021, 00:24 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 23.04.2021, 00:24 Uhr
Oliver Höner (links), Außenwirtschaftsausschuss-Vorsitzender der IHK Ostwestfalen, und Harald Grefe skizzieren die Lage im Export.
Zudem sorgt die Krise für Verwerfungen im internationalen Warenverkehr. Frachtcontainer und Materialien sind knapp, Transporte haben sich verteuert. „Das wird bei einigen Produkten auch der Endkunde spüren“, sagt Oliver Höner.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7931002?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7931002?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Als Udo Lindenberg in Bielefeld Auftrittsverbot bekam
Auf dem Album „Sister King Kong“ veröffentlichte Udo Lindenberg ein Jahr nach dem ausgesprochenen Auftrittsverbot den Song „Rätselhaftes Bielefeld“, „seine“ Reaktion auf den Vorfall.
Nachrichten-Ticker