Bielefeld: Team um Vorsitzenden Gerhard Klocke macht Platz, will aber auf der Karnevalsbühne präsent bleiben
Der Jecken-Vorstand verjüngt sich

Bielefeld (WB) -

Andernorts streichen Vereine mangels Nachwuchs die Segel, doch im Brackweder Karnevalverein (BKV) wird aufgetakelt und an Fahrt gewonnen – mit einem komplett neuen Vorstand. Von Kerstin Sewöster
Mittwoch, 21.04.2021, 04:00 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 21.04.2021, 04:00 Uhr
Ein letztes Salut des scheidenden Vorstands des Brackweder Karnevalvereins (von links): Renate Kullik, Dr. Rainer Langenhan, Hanne Hein, Andreas Walter, Ilona Strothmann, Vorsitzender Gerhard Klocke, Siglinde Lübke und Gila Lehrmann machen Platz für die nächste Jecken-Generation. Foto: Kerstin Sewöster
„Ich fühle mich sehr jung, aber mit 70 Jahren bin ich nicht mehr der richtige Ansprechpartner für 30-Jährige“, erklärt Noch-Vorsitzender Gerhard Klocke den in der Vereinsgeschichte beispiellosen Wechsel. Mit ihm überlassen Renate Kullik, Rainer Langenhan, Hanne Hein, Zeremonienmeister Andreas Walter, Ilona Strothmann, Siglinde Lübke und Gila Lehrmann ihre Ämter. Brackweder Karnevalfans müssen aber nicht auf sie verzichten. „Wir sind noch fit genug für die Bühne“, erzählt Siglinde Lübke, die unter anderem mit Gila Lehrmann als „Tolle Tanten“ auftritt und mit den „Kronjuwelen“ schon viel Applaus erntete. „Vielleicht tanze ich ja wieder“, meint Gerhard Klocke, der 1968 als Tänzer im BKV-Ballett seine Vereinskarriere begann. Alle Vorstandsmitglieder haben ihren Platz hinter oder auch vor der Bühne.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7925740?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7925740?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Patientenakten beschlagnahmt
Die Corona-Schutzverordnung ermöglicht es in NRW, sich von der Maskenpflicht befreien zu lassen
Nachrichten-Ticker