21-Jährige brettert über Schnellstraße in Bielefeld
Lamborghini rast Polizei auf dem OWD davon

Bielefeld -

Eine 21-jährige Bielefelderin ist Sonntagnacht mit einem Lamborghini Aventador über den Ostwestfalendamm gerast. Die junge Frau beschleunigte dabei kurzzeitig so stark, dass der Kontakt zum nachfolgenden Streifenwagen vorübergehend abriss.

Montag, 19.04.2021, 20:35 Uhr aktualisiert: 19.04.2021, 20:38 Uhr
Symbolfoto: ein Lamborghini Aventador.

Im Rahmen der Streife bemerkten die Polizeibeamten gegen 1 Uhr einen Lamborghini, der die Herforder Straße in Richtung Feilenstraße befuhr. In Höhe der Nahariyastraße war der Sportwagen augenscheinlich mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Daraufhin folgten die Beamten dem Lamborghini.

Auf der Jöllenbecker Straße, in Höhe der Weststraße, konnten die Polizisten kurzzeitig zum Wagen aufschließen, bevor dieser auf den Ostwestfalendamm abbog. Auf dem Ostwestfalendamm, zwischen der Auffahrt Jöllenbecker Straße und der Abfahrt Stapenhorststraße, beschleunigte der Lamborghini so stark, dass der Kontakt zum Streifenwagen abriss. Auf diesem Teilstück gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h.

Kurz vor der Abfahrt Stapenhorststraße bremste die Fahrerin den PS-starken Boliden ab und befuhr die dortige Ausfahrt. Kurz darauf konnte der Lamborghini von den Beamten gestoppt werden.

Am Steuer des Wagens saß eine 21-jährige Bielefelderin. Der Halter des Lamborghini, ein 29-jähriger Bielefelder, saß auf dem Beifahrersitz. Sie sei zuvor noch nie einen Pkw mit einer vergleichbaren Leistung gefahren und hätte nicht die Absicht gehabt, den Wagen derart zu beschleunigen, teilte die 21-Jährige mit.

Der Führerschein der jungen Frau wurde in Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft eingezogen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7924871?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Landkreise fordern normalen Unterricht im Juni
Hochgestellte Stühle in einem leeren Klassenzimmer einer Gesamtschule.
Nachrichten-Ticker