Anwohner der Herderstraße in Bielefeld beklagen Vernachlässigung der Bäume und halten deren Höhe für unvertretbar
Anlieger fordern die Fällung

Bielefeld -

Nach der Aufforderung durch die Stieghorster Bezirksvertreter hat die Verwaltung nun einen Ansprechpartner benannt, der die Anwohner der Herderstraße in Fragen rund um den Baumbestand betreuen soll. Und der könnte viel zu tun bekommen, wie die jüngsten Eingaben von Anliegern an Bezirksvertretung und Verwaltung zeigen. Von Peter Bollig
Dienstag, 20.04.2021, 04:45 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 20.04.2021, 04:45 Uhr
Die Bäume in der früheren Britensiedlung an der Herderstraße bleiben Foto: Hendrik Uffmann
Der Unmut scheint nach wie vor groß bei den Bewohnern der früheren Briten-Siedlung, die durch eine von der Stadt erlassene Allgemeinverfügung kurzfristig daran gehindert wurden, Bäume auf ihren Grundstücken zu beseitigen. Wie berichtet, hat ein Anwohner inzwischen Klage gegen das Fällverbot eingereicht, das mangels einer Baumschutzsatzung in Bielefeld bislang nicht vorgesehen war. Viele Eigentümer haben die Grundstücke an der Herderstraße gerade erst erworben und im Zuge der Flächengestaltung die Fällung schon fest eingeplant.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7924709?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7924709?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Landkreise fordern normalen Unterricht im Juni
Hochgestellte Stühle in einem leeren Klassenzimmer einer Gesamtschule.
Nachrichten-Ticker