Drive-In-Teststelle im Bielefelder Stadtteil Sennestadt – Johanniter starten Montag in der Kreuzkirche
Vorfahren, testen, weiterfahren

Sennestadt -

Bequemer geht es nicht mehr: Wer einen Coronatest machen möchte, fährt mit dem Auto vor, wird abgestrichen und fährt wieder nach Hause. Möglich ist das an der neuen Teststelle des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) am Verkehrssicherheitszentrum in Sennestadt, die am Freitag in Betrieb genommen wurde. Es ist die erste Drive-In-Teststelle in Sennestadt.

Montag, 19.04.2021, 12:15 Uhr aktualisiert: 19.04.2021, 12:20 Uhr
Bielefelds erste Drive-In-Teststelle im Bielefelder Stadtteil Sennestadt wird am Verkehrssicherheitszentrum betrieben. Nicole Wittkowski vom DRK Sennestadt testet Arnd Schilack, Geschäftsführer vom Verkehrssicherheitszentrum. Die Verkehrskadetten helfen beim Organisieren (von links): Deniz Yilmaz, Kilian Meise und Ashanius Bugiel. Foto: Kerstin Sewöster

Die Idee dazu kam Arnd Schilack, Geschäftsführer der Verkehrswacht Bielefeld, bei einer Fortbildung, wo genau so verfahren wurde. Und weil Nicole Wittkowski, Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Sennestadt, schon länger auf der Suche nach einer Teststation für den Bezirk war, wurden sich die beiden schnell einig.

Aktuell sind Testungen im Verkehrssicherheitszentrum mittwochs und freitags jeweils von 16.30 bis 18.30 Uhr und sonntags von 16 bis 18 Uhr möglich und im Rahmen des Bürgertests kostenlos. „Wir möchten das Angebot gerne erweitern, aber dafür benötigen wir dringend ehrenamtliche Helfer“, betont Nicole Wittkowski und bittet Interessierte, sich beim DRK Sennestadt zu melden. Voraussetzung für die Unterstützung ist Volljährigkeit und die Bereitschaft der Teilnahme an einem Theorie- und Praxisseminar.

Offenbar haben die Sennestädter nur darauf gewartet, endlich eine Teststelle in ihrem Bezirk zu haben. Der Eröffnungstag war sofort ausgebucht. „Für Sonntag haben wir nur noch zwei freie Termine“, meint Wittkowski bei der Eröffnung am Freitag.

Wer die Teststelle anfahren möchte, muss sich unbedingt vorher anmelden. Nicole Wittkowski bittet um Anmeldung über die Internetseite: www.coronatest.drk-sennestadt.de. Nur in Ausnahmefällen würden Termine auch telefonisch vergeben, Rufnummer 05205/2357604.

Indes hat Arnd Schilack auch seine Verkehrskadetten im Blick, die sich während der Testzeiten wieder engagieren können. „Sie sind sonst bei Großveranstaltungen wie La Strada im Einsatz und hatten seit mehr als einem Jahr nichts zu tun. Jetzt helfen sie, informieren und leiten die Autofahrer“, freut sich Schilack für seine ehrenamtlichen Helfer.

Sennestadt war bislang ein weißer Fleck was die Teststellen angeht. Doch das Drive-In-Angebot ist nur der Auftakt im südlichsten Bezirk. Die Johanniter eröffnen an diesem Montag ein Testzentrum im Gemeindehaus an der Kreuzkirche, Paderborner Straße 198 (Zugang über Altmühlstraße). Für Gerald Donath, hauptamtlicher Johanniter-Vorstand, bietet neben der guten Ausstattung auch die zentrale Lage einen wichtigen Vorteil. Bürger können sich montags sowie mittwochs bis freitags von 8 bis 20 Uhr testen lassen. Dienstag ist geschlossen. Samstags ist das Testzentrum von 9 bis 15 Uhr geöffnet.

Testtermine können online unter www.johanniter.de/ostwestfalen gebucht werden. Für Menschen, die keinen Zugang zum Internet haben, ist eine Testung auch ohne Termin möglich, dann kann es aber zu Wartezeiten kommen, betonten die Johanniter.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7923623?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Arminia hat alles in der Hand
Andreas Voglsammer feiert sein Tor zum 1:1-Endstand.
Nachrichten-Ticker