111 Neuinfektionen am Samstag in Bielefeld
Coronafälle an vier Schulen und vier Kitas

Bielefeld (WB/abe) -

An vier Bielefelder Grundschulen und vier Kitas gibt es Coronafälle. Es sind 121 Menschen in Quarantäne geschickt worden. Am Samstag wurden zudem 111 Neuinfektionen in Bielefeld gemeldet.

Samstag, 17.04.2021, 08:17 Uhr aktualisiert: 17.04.2021, 08:20 Uhr
An Bielefelder Kitas und Schulen gibt es Coronafälle. Foto: dpa/Julian Stratenschulte

Der Inzidenzwert liegt fast unverändert bei 142,7 (-0,6).

Seit Beginn der Pandemie haben sich 12.315 Menschen laborbestätigt infiziert. Der Anteil der Mutanten an allen Neufällen der vergangenen 28 Tage liegt bei 53,8 Prozent. Als wieder genesen gelten 10.300 Bielefelder.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden mit – Stand Donnerstag – 66 Coronapatienten behandelt, 20 davon auf einer Intensivstation und 16 auch unter Beatmung.

71.898 Personen haben in Bielefeld nach letzten Angaben bislang mindestens die erste Impfdosis gegen Corona erhalten.

In den Bielefelder Kitas befanden sich diese Woche 121 Personen in Quarantäne. Folgende Kitas sind betroffen: Kita Stadtmitte, Kita Heeper Fichten, Kita am Lichtebach, Kita auf dem oberen Esch. An folgenden Schulen gab es Coronafälle: Plaßschule, Murnauschule, Albatrosschule, Förderschule am Niedermühlenhof. 13 Schüler mussten in Quarantäne.

An einer Schule möchte eine Mutter am Montag mit anderen Eltern gegen die Testpflicht demonstrieren.

Am Bielefelder Impfzentrum sind derzeit alle Termine bis einschließlich 23. April vergeben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7921057?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
NRW plant Öffnungen für Gastronomie und Handel
Karl-Josef Laumann (r.,CDU), Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen und und Andreas Pinkwart (FDP), Wirtschaftsminister von Nordrhein-Westfalen während einer Pressekonferenz am Mittwoch.
Nachrichten-Ticker