Bielefelder Polizei sucht kleinen und übergewichtigen Mann
Falscher Stadtwerker durchsucht Wohnung

Bielefeld (WB) -

Die Bielefelder Polizei warnt vor einem falschen Stadtwerker. Der Unbekannte hatte sich sich am Donnerstag unter Angabe falscher Tatsachen Zutritt zur Wohnung eines Bielefelder Ehepaares verschafft und die Räume nach Wertgegenständen durchsucht.

Freitag, 16.04.2021, 11:35 Uhr aktualisiert: 16.04.2021, 11:38 Uhr
Der Unbekannte gab an, die Zählerstände für die Stadtwerke ablesen zu müssen. Foto: dpa

Gegen 12 Uhr wurde die Polizei über den Vorfall im Nahgoldweg informiert. Der Täter hatte angegeben, die Zählerstände für die Stadtwerke ablesen zu müssen, teilten die Senioren den Beamten mit.

In der Wohnung war der Unbekannte zeitweise unbeaufsichtigt gewesen und hatte die Zeit genutzt, um nach möglicher Beute zu suchen. Nachdem der Mann gegangen war, fiel dem Ehepaar auf, dass Dokumente auf dem Wohnzimmerboden verteilt lagen. Des Weiteren fehlte eine Einkaufstasche.

Nach derzeitigen Erkenntnissen konnte der Unbekannte keine Wertsachen stehlen. Ob neben der Einkaufstasche weitere Gegenstände entwendet wurden, wird aktuell ermittelt.

Der falsche Stadtwerker konnte bei einer Fahndung im Umfeld des Tatortes nicht festgenommen werden. Bei der gesuchten Person soll es sich um einen kleinen und übergewichtigen Mann handeln. Dieser war zur Tatzeit zivil gekleidet.

Zeugen melden sich bitte mit Hinweisen zum Täter bei dem zuständigen Kriminalkommissariat 15 unter Tel. 0521/545-0.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7919252?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
NRW plant Öffnungen für Gastronomie und Handel
Karl-Josef Laumann (r.,CDU), Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen und und Andreas Pinkwart (FDP), Wirtschaftsminister von Nordrhein-Westfalen während einer Pressekonferenz am Mittwoch.
Nachrichten-Ticker