Bielefelder Realschuleltern sprechen mit Detmolder Bezirksregierung
Zu viele Kinder, zu wenig Platz

Bielefeld (WB) -

Ende des Monats will die Stadt die Schulentwicklungsplanung für Bielefelds weiterführende Schulen vorstellen. Der Sprecherrat der Bielefelder Realschuleltern fürchtet, dass seine Schulform dabei zu kurz kommt. Von Michael Schläger 
Freitag, 16.04.2021, 02:09 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 16.04.2021, 02:09 Uhr
Die Luisenschule an der Paulusstraße ist Bielefelds beliebteste Realschule. Auch für das kommende Schuljahr wird sie wieder Kinder ablehnen müssen. Foto: Bernhard Pierel
Jetzt haben die Elternvertreter ihre Bedenken in einer Videokonferenz mit Michael Uhlich, Leiter der Schulabteilung bei der Detmolder Bezirksregierung, vorgetragen. Regierungspräsidentin Judith Pirscher hatte ihre Teilnahme kurzfristig abgesagt. Uhlich betonte, er wolle die Bedenken der Eltern prüfen, wenn der Schulentwicklungsplan im Herbst bei der Bezirksregierung zur Genehmigung vorliege. In den kommenden Jahren drängen in Bielefeld 2700 Kinder zusätzlich in die weiterführenden Schulen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7918448?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7918448?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Schwere Raketenangriffe auf Tel Aviv
Raketen werden von der islamistischen Hamas aus Gaza-Stadt in Richtung Israel abgefeuert.
Nachrichten-Ticker