77-Jähriger sollte in Bielefeld Astrazeneca anstatt Biontech erhalten
Ärger über anderen Impfstoff

Bielefeld (WB) -

Es sollte der Biontech-Impfstoff sein, den seine Eltern erhalten sollten – seine Mutter, 79 Jahre alt, und sein 77-jähriger Vater, sagt Norbert Gerth. „So steht es in der Terminvereinbarung, die ich über die Homepage der kassenärztlichen Vereinigung OWL gemacht habe.“ Doch als er mit seinen Eltern dann am Samstagmorgen im Bielefelder Impfzentrum zum vereinbarten Termin erschien, sei dies dort nicht berücksichtigt worden. Von Hendrik Uffmann
Montag, 12.04.2021, 03:10 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 12.04.2021, 03:10 Uhr
Im Bielefelder Impfzentrum erhalten derzeit täglich etwa 1500 Menschen eine Spritze. Foto: Bernhard Pierel
„Meine Mutter hat eine Impfung mit dem Biontech-Präparat erhalten, mein Vater sollte jedoch Astrazeneca bekommen. Aber nach all den Berichten über Nebenwirkungen hat er dies abgelehnt“, so Norbert Gerth. Warum nicht der auf der Anmeldung vermerkte Impfstoff verwendet worden sei, könne er nicht begreifen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7911159?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7911159?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
«Unglaubliches Gefühl»: Alexander Zverev siegt in Madrid
Madrid-Sieger Alexander Zverev (l) und der Zweitplatzierte Matteo Berrettini erhalten ihre Trophäen während der Siegerehrung.
Nachrichten-Ticker