Stiftung Solidarität bietet in Senne niederschwelliges Angebot – Teststelle bald auch im Sennestadthaus
Testen am Lebensmittelpunkt

Bielefeld (WB) -

Mit einem neuen niederschwelligen Angebot will die Stiftung Solidarität Menschen zum Testen bringen, die bislang noch keinen Zugang zu dem kostenlosen Angebot hatten. Von Kerstin Sewöster
Sonntag, 11.04.2021, 13:55 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 11.04.2021, 13:55 Uhr
Stadtgeschäftsführer Dirk Schneidermann (von rechts) testet Klaus Milsmann, Leiter des Lebensmittelpunktes. Benjamin Gellrich, Stadtbeauftragter der Malteser, und Bezirksbürgermeister Gerhard Haupt hoffen, dass das Angebot gut ankommt. Foto: Kerstin Sewöster
„Ich war erstaunt, dass unsere Helfer, aber auch unsere Besucher noch keinen Test gemacht haben“, erläutert Klaus Milsmann, Leiter des Brackweder Lebensmittelpunktes, der immer freitags Lebensmittel an Berechtigte verteilt. Seine Idee, dass die Wartezeiten bei der Essensausgabe künftig für einen Coronatest genutzt werden können, stieß bei der Stiftung Solidarität, die gemeinsam mit den Maltesern schon viele Teststation in ganz Bielefeld betreibt, sofort auf offene Ohren.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7908728?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7908728?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Als Udo Lindenberg in Bielefeld Auftrittsverbot bekam
Auf dem Album „Sister King Kong“ veröffentlichte Udo Lindenberg ein Jahr nach dem ausgesprochenen Auftrittsverbot den Song „Rätselhaftes Bielefeld“, „seine“ Reaktion auf den Vorfall.
Nachrichten-Ticker