Inzidenzwert in Bielefeld nahezu unverändert bei 104,7
51 Neuinfektionen am Dienstag

Bielefeld (WB/abe) -

In Bielefeld gibt es einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Ein 84-Jähriger Mann ist gestorben. Die Zahl der Todesfälle in der Stadt steigt auf 295.

Dienstag, 06.04.2021, 07:44 Uhr aktualisiert: 06.04.2021, 07:46 Uhr
In Bielefeld wurden 51 Neuinfektionen gemeldet. In den kommenden Tagen soll massiv mehr getestet werden. Foto: Thomas F. Starke

Kurz nach Ostern sind in Bielefeld am Dienstag 51 neue Coronafälle gemeldet worden. Sie bilden nicht das Infektionsgeschehen an den Feiertagen ab, sondern etwa vor zehn bis 14 Tagen.

Unterdessen wird auch in Bielefeld diskutiert, ob es einen harten Lockdown geben muss oder nicht. Ob aufgrund der Feiertage die Coronazahlen steigen, wird man erst in etwa zwei Wochen wissen.

Seit Beginn der Pandemie haben sich 11.368 Menschen in Bielefeld infiziert. Der Anteil der Mutanten an allen Neufällen der vergangenen 28 Tage liegt bei 66,8 Prozent. Als wieder genesen gelten nach geschätzten Angaben rund 10.000 Bielefelder.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden 57 (+9) Coronapatienten behandelt, 14 davon auf einer Intensivstation und zwölf auch unter Beatmung.

Etwa 48.500 Personen haben in Bielefeld nach letzten Angaben bislang mindestens die erste Impfdosis gegen Corona erhalten.

Der Inzidenzwert ist nahezu unverändert und liegt bei 104,7. Der Wert hat wenig Aussagekraft, weil über Ostern nicht an allen Tagen Zahlen übermittelt wurden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7902310?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
0:0 – Voglsammer vergibt, Ortega rettet
Andreas Voglsammer vergab vor dem Wechsel die Riesenchance zur Arminia-Führung.
Nachrichten-Ticker