Die Corona-Lage am Karsamstag: Inzidenzwert für Bielefeld steigt wieder
Immer mehr Mutationen

Bielefeld -

86 neue Coronafälle wurden dem Robert-Koch-Institut von der Stadt Bielefeld gemeldet. Der Inzidenzwert steigt um 3,9 auf nun 110,4.

Samstag, 03.04.2021, 08:29 Uhr aktualisiert: 03.04.2021, 09:24 Uhr
Der Anteil der Mutationen bei den Neuerkrankungen liegt in Bielefeld inzwischen bei knapp 63 Prozent Foto: dpa

Der Inzidenzwert für Bielefeld ist am Samstag wieder gestiegen, er liegt jetzt bei 110,4 pro 100.000 Einwohnern. Das entspricht 86 Neuinfektionen.

Damit haben sich seit Ausbruch der Pandemie 11.283 Bielefelderinnen und Bielefelder mit dem Virus infiziert. Der Anteil der Mutanten an allen Neufällen der vergangenen 28 Tage lag am Freitag bei 62,8 Prozent. 61,6 Prozent davon hatten die britische Variante, 0,4 Prozent die südafrikanische und 0,8 Prozent sind noch in der Sequenzierung. 43 Bielefelderinnen und Bielefelder werden in den Krankenhäusern behandelt, davon liegen zwölf auf der Intensivstation und neun werden auch beatmet.

Weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer Coronavirusinfektion in Bielefeld sind nicht zu beklagen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7899421?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Klos schießt Schalke in die 2. Liga
Fabian Klos (links) zieht ab und trifft. Es ist das 1:0 für Arminia gegen den FC Schalke.
Nachrichten-Ticker