Start nach Ostern an fünf Standorten in der Bielefelder City
Testen und shoppen: So soll‘s laufen

Bielefeld -

Spätestens am 13. April soll es nach jetziger Planung losgehen. Vielleicht klappt es sogar direkt nach Ostern. In der Bielefelder Innenstadt können dann an fünf zentralen Stellen in der Innenstadt Corona-Schnelltests durchgeführt werden. Von André Best
Montag, 29.03.2021, 18:54 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 29.03.2021, 18:54 Uhr
Die Planung läuft, nach Ostern soll das Schnelltesten in der Bielefelder Innenstadt losgehen: Markus Wendler (rechts) im Gespräch mit Marcel Cassano. Foto: Bernhard Pierel
Im Einkaufscenter Loom wird in einem leerstehenden Geschäft auf einer Fläche von 750 Quadratmetern die Zentrale der fünf Teststellen eingerichtet. Vier „Satelliten“ stehen darüber hinaus zur Verfügung – am Jahnplatz, vor Karstadt, im Bereich C & A und ein weiteres auch vor dem Loom. Hier werden Zelte aufgestellt. Im ersten Schritt können an jedem dieser Standorte von 8 bis 18 Uhr 1000 Schnelltests pro Tag durchgeführt werden. Ein weiteres Testzentrum entsteht in der Universität. In einem großen Bereich der Mensa sollen die Studenten und alle Mitarbeiter getestet werden, wenn der Betrieb wieder losgeht. Später könnten dort auch Impfungen stattfinden, so der Plan. Doch zunächst heißt es in der Innenstadt: testen und shoppen. Aber wie funktioniert das? Der Kunde registriert sich vorab im Internet.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7892387?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7892387?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Entscheidung zwischen Laschet und Söder - Frist läuft ab
Markus Söder (r), Ministerpräsident von Bayern und CSU-Vorsitzender, und Armin Laschet, CDU-Bundesvorsitzender und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, kommen zu einer Pressekonferenz.
Nachrichten-Ticker