Pilotphase erfolgreich beendet – künftig stehen 600 Mietfahrräder in Bielefeld zur Verfügung
Jetzt gibt „Siggi“ richtig Gas

Bielefeld (WB) -

Nach erfolgreicher Pilotphase startet das Bike-Sharing „Siggi“ von moBiel im Frühjahr in den Regelbetrieb. Der Betreiber des öffentlichen Fahrradverleihsystems ist weiterhin die Nextbike GmbH aus Leipzig.

Freitag, 26.02.2021, 12:31 Uhr aktualisiert: 26.02.2021, 12:34 Uhr
Nach der einjährigen Erprobungsphase hat die Stadt Bielefeld den Verkehrsbetrieb moBiel beauftragt, das Verleihsystem Siggi weiter auszubauen. Foto: Patrick Pollmeier

Nach der einjährigen Erprobungsphase hat die Stadt Bielefeld den Verkehrsbetrieb moBiel beauftragt, das Verleihsystem Siggi weiter auszubauen. Dafür hat moBiel den Betrieb in einem öffentlichen Vergabeverfahren ausgeschrieben und alle Teilnehmer auf der Grundlage einer Bewertungsmatrix geprüft.

Es wurden zwei Angebotsphasen mit mehreren Teilnehmern durchgeführt. Der europäische Bike-Sharing Marktführer Nextbike hatte bereits in der Pilotphase den Betrieb verantwortet und jetzt den Zuschlag im europaweiten Vergabeverfahren der moBiel GmbH erhalten. Die Vertragsdauer beträgt drei Jahre (mit Verlängerungsoption um zwei Jahre).

Die derzeit 250 Sieben-Gang-Räder werden seit dem 6. Mai 2020 rege genutzt und im kommenden Frühjahr um 350 weitere Mietfahrräder ergänzt. Geplant sind insgesamt 60 Stationen und damit 23 Stationen mehr als aktuell. Zusätzlich soll auch die flexible Rückgabe in bestimmten Stadtgebieten ermöglicht werden. Darüber hinaus soll ab Frühling 2022 Siggi mit 50 E-Bikes weiterentwickelt werden.

20.000 Bielefelder haben sich bereits angemeldet

Wichtige Projektpartner sind nach wie vor die Universität Bielefeld und die Fachhochschule Bielefeld. Trotz Corona und den daraus resultierenden Online-Semestern gehörten 2020 die Stationen am Unigelände zu den am häufigsten genutzten Standorten.

Rund 20.000 Bielefelder haben sich im vergangenen Jahr für die Nutzung von „Siggi“ angemeldet. Vorteilskunden profitieren weiterhin von 60 Freiminuten für jede Ausleihe und einem speziellen Nachttarif.

Die Registrierung für Siggi ist per App kostenfrei, über die Nextbike-Hotline wird eine Servicegebühr von drei Euro fällig. Ausleihe und Rückgabe erfolgen am einfachsten über die App, sind aber zusätzlich auch per Telefonanruf möglich.

Über die Standortkarte in der App wird ersichtlich, wo sich das nächste verfügbare Rad befindet. Das Rahmenschloss öffnet sich automatisch,sobald die Ausleihe gestartet wird. Zur Rückgabe muss das Schloss lediglich verriegelt werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7839489?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Pröger macht die 40 Punkte klar
Kai Pröger trifft zum 2:2 für den SC Paderborn.
Nachrichten-Ticker