Bielefelder wollte seinen VW-Kleinbus freiräumen
Hier wurde der tote Mann im Schnee gefunden

Bielefeld -

In der Bielefelder Innenstadt hat die Polizei am frühen Montagvormittag im Schneetreiben einen Toten gefunden. Nach Angaben von Polizeisprecherin Hella Christoph starb der Mann im Stadtteil Gadderbaum offenbar nach einem Herzinfarkt.

Montag, 08.02.2021, 18:44 Uhr aktualisiert: 09.02.2021, 10:50 Uhr
Der Mann lebte in einer Wohnung im Hinterhof eines Automobilhändlers. Ein Zeuge hatte ihn am Montagmorgen im Schneetreiben gefunden. Foto: André Best

Polizeiangaben zufolge wurde der Mann am Montag gegen 8.25 Uhr in einem Hinterhof von Zeugen leblos im Schnee entdeckt. Ein vom Klinikum Rosenhöhe alarmierter Notarzt versuchte vergeblich, mit Unterstützung einer Rettungswagenbesatzung von der Wache an der Artur-Ladebeck-Straße den Mann zu reanimieren. „Er ist offenbarbar an einem Herzinfarkt gestorben“, sagte Polizeisprecherin Hella Christoph. Die Ermittler der Kripo gingen von einem internistischen Notfall aus.

Der Verstorbene wollte seinen VW-Kleinbus von den Schneemassen freiräumen. Später wurde er im Schnee entdeckt.

Der Verstorbene wollte seinen VW-Kleinbus von den Schneemassen freiräumen. Später wurde er im Schnee entdeckt. Foto: André Best

Nach Zeugenberichten hatte der etwa 40 bis 50 Jahre alte Mann am Montagmorgen Schnee geräumt, möglicherweise auch am Abend zuvor. Offenbar wollte er sein Fahrzeug, einen silberfarbenen Kleinbus (VW Crafter), von den Schneemassen befreien. Der Wagen war auf dem Hinterhof der Firma Diva-Automobile, Artur-Ladebeck-Straße 141, abgestellt. Hier, auf dem Gelände des Gebrauchtwagenhändlers, lebte der Verstorbene in einer separaten Wohnung. „Ein sehr netter Mann war das. Er war mein Mieter“, sagt der Inhaber des Gebrauchtwagenhandels. Als der Mann gefunden wurde, sei der Vermieter am Montagmorgen informiert worden. „Ich wohne selbst nicht in Bielefeld, bin aber sofort hingefahren. Wir haben unseren Betrieb geschlossen – wegen des Schneechaos, aber eben auch wegen des traurigen Vorfalls auf unserem Gelände“, so der Geschäftsmann.

Toter Mann im Schnee entdeckt

1/5
  • Leichenfund Astrastraße 4b: Im Hinterhof der Firma Diva-Automobile im Bielefelder Stadtteil Gadderbaum lag der Tote im Schnee.

    Leichenfund Astrastraße 4b: Im Hinterhof der Firma Diva-Automobile im Bielefelder Stadtteil Gadderbaum lag der Tote im Schnee.

    Foto: André Best
  • Der Verstorbene hatte vor seinem Tod diesen VW-Sprinter von den Schneemassen befreit, um Personen-Kurierfahrten wahrnehmen zu können.

    Foto: André Best
  • Der Mann im Alter von 40 bis 50 Jahren lebte in einer separaten Wohnung im Hinterhof der Firma Diva-Automobile in Gadderbaum.

    Foto: André Best
  • Der Tote wurde am Montagmorgen gefunden.

    Foto: André Best
  • Die Kripo geht von einem medizinischen Notfall aus. Der Mann soll obduziert werden.

    Foto: André Best

Mit dem Kleinbus führte der Verstorbene Personenkurierfahrten durch. Offenbar wollte er das Fahrzeug auch an diesem Morgen für Kurierfahrten herrichten.

Der Tote wurde von Mitarbeitern eines Altenhagener Überführungsunternehmens abgeholt und soll zur Klärung der genauen Todesumstände in Kürze obduziert werden.

Der Mann wohnte auf dem Hinterhof der Firma Diva-Automobile an der Artur-Ladebeck-Straße. Der Betrieb blieb geschlossen.

Der Mann wohnte auf dem Hinterhof der Firma Diva-Automobile an der Artur-Ladebeck-Straße. Der Betrieb blieb geschlossen. Foto: André Best

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7808666?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag
Laut einem Sprecher der israelischen Armee wurden Dutzende Raketen aus dem Gazastreifen abgefeuert.
Nachrichten-Ticker