Um 14 Uhr öffnen die 53 Impfzentren in Nordrhein-Westfalen erstmals
Schnee, Eis: Droht heute das zweite Impftermin-Chaos?

Bielefeld (WB): -

Trotz glatter Straßen und hoher Schneeverwehungen: Heute um 14 Uhr wollen die 53 Impfzentren in NRW erstmals öffnen, um Menschen ab 80 gegen Corona zu impfen. Inwieweit der Start durch den Wintereinbruch beeinträchtigt wird, ist unklar.

Montag, 08.02.2021, 03:00 Uhr aktualisiert: 08.02.2021, 14:26 Uhr
Unsere Zustellerinnen und Zusteller versuchen, Ihnen die Zeitung trotz Schnee und Eis pünktlich zu bringen. Sollte das nicht gelingen, bitten wir um Nachsicht. Sie können dann kostenlos die E-Zeitung lesen, die sie über www.ezeitung3.info erreichen. Foto: imago

„Wer seinen Termin nicht einhalten kann, sollte sein Impfzentrum anrufen“, sagte ein Sprecher des NRW-Gesundheitsministerium. Bisher hat jedoch kaum ein Impfzentrum seine Telefonnummer veröffentlicht, denn die Leitungen werden benötigt, um den Betrieb der Zentren zu gewährleisten

Das Ministerium forderte die Impfzentren am Samstag auf, für alle Bürger die telefonische Erreichbarkeit sicherzustellen. So sollen auch Menschen einen Termin vereinbaren können, die beim System der Kassenärztlichen Vereinigungen nicht durchkommen.

Aktuell sollen die wenigsten der 53 Impf-Zentren auf diese unerwartete Sonderaufgabe vorbereitet sein. In Bielefeld können unter der Nummer 0521/51-2000 und im Kreis Herford unter der Nummer 05221/131500 Termine abgesagt und neue vereinbart werden. Für den Kreis Paderborn gilt: Wer aufgrund der Straßenverhältnisse nicht kommen möchte, kann den heutigen Impftermin morgen oder übermorgen zur selben Zeit wahrnehmen. Eine telefonische Kontaktaufnahme ist nicht erforderlich.

Das Gesundheitsministerium teilte am Sonntagabend mit, wer am Montag nicht kommen könne, dürfe am Dienstag zur gleichen Zeit im Impfzentrum erscheinen – ohne den Montagstermin abzusagen.

Markus Altenhöner, Krisenstabsleiter im Kreis Herford, appellierte an die Menschen, ihren Termin heute möglichst wahrzunehmen. „Der Impfstoff darf nur in Ausnahmefällen noch am Folgetag gegeben werden.“ So sieht es das NRW-Gesundheitsministerium vor, aber anderenorts werden pragmatischere Lösungen nicht ausgeschlossen. „In der Deklaration von Biontech steht, dass der Stoff fünf Tage im Kühlschrank liegen darf“, sagt Dr. Theodor Windhorst, Leiter des Impfzentrums in Bielefeld. „Der Impfstoff ist in erster Linie für die Menschen ab 80 gedacht, und wir sollten ihn jetzt nicht leichtfertig anderen Gruppen impfen, weil es Terminschwierigkeiten gibt.“ Im Münsterland hatten Impfzentren in Erwartung des Wintereinbruchs bereits am Freitag mitgeteilt, dass Menschen mit Montagsterminen auch Dienstag kommen könnten.

Ein Sprecher der Spedition Kühne & Nagel sagte, er gehe davon aus, dass der Impfstoff trotz widriger Straßenverhältnisse Montag um 12 Uhr in den Impfzentren ankommen werde. Dort muss er zwei Stunden auftauen.

Jedes Impfzentrum in NRW bekommt in dieser Woche pro 100.000 Einwohner 390 Biontech-Impfdosen für über 80-Jährige und 306 Dosen Astra-Zeneca für Mitarbeiter ambulanter Pflegedienste und andere jüngere Berechtigte. In Ostwestfalen-Lippe gehen 1304/1024 Dosen nach Bielefeld, 1423/1118 in den Kreis Gütersloh, 977/768 in den Kreis Herford, 547/430 in den Kreis Höxter, 1355/1065 in den Kreis Lippe, 1211/951 in den Kreis Minden-Lübbecke und 1201/943 in den Kreis Paderborn. Die Astra-Zeneca-Dosen werden ab Mittwoch erwartet.

Die Impfzentren sind an sieben Tagen pro Woche von 14 bis 20 Uhr geöffnet. Für den Fall, dass abends Impfampullen übrig sind, haben sie Listen mit Impfberechtigten erstellt, die kurzfristig erreicht werden können. Theodor Windhorst: „Das können zum Beispiel Mitarbeiter von Rettungsdiensten sein.“ Priorität habe aber weiterhin das Impfen Über-80-Jähriger

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7806227?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
93 Verletzte und 59 Festnahmen nach Protesten in Berlin
Die Polizei halten eine Teilnehmerin der Demonstration verschiedener palästinensischer Gruppen in Neukölln fest.
Nachrichten-Ticker