Nur drei Neuinfektionen am Sonntag in Bielefeld
Inzidenzwert sinkt unter 50er-Marke

Bielefeld -

Bielefeld hat am Sonntag bei nur drei Coronavirus-Neuinfektionen den Inzidenzwert von 50 unterschritten.

Sonntag, 07.02.2021, 17:15 Uhr aktualisiert: 07.02.2021, 17:52 Uhr
Der Inzidenzwert in Bielefeld ist unter die 50er-Marke gefallen. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/

Bielefeld hat am Sonntag den Inzidenzwert von 50 unterschritten. „Das ist ein positives Signal, das zeigt, dass der psychisch und wirtschaftlich harte Lockdown Erfolg hat und wir auf dem richtigen Weg sind. Für eine Öffnungsdebatte ist es aber noch viel zu früh. Wir werden die Situation zunächst noch weiter beobachten. Die positiven Zahlen müssen sich erst einmal stabilisieren, bevor über Lockerungen gesprochen werden kann. Im Übrigen müssen wir abwarten, welche Schlussfolgerungen sich aus der Bund-Länder-Konferenz am 10. Februar ergeben,“ erklärt dazu der Bielefelder Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger.

Die Stadt meldete dem Landeszentrum für Gesundheit am späten Sonntag lediglich drei Neuinfektionen, am Samstag waren es noch 20. Somit haben sich bislang 9699 Bielefelder mit dem Virus infiziert. Die Meldeinzidenz der vergangenen sieben Tage sinkt um 4,2 auf 49,4 pro 100.000 Einwohnern.

Es gibt weiterhin insgesamt 16 laborbestätigte Nachweise von Corona-Mutationen in Bielefeld. Acht Corona-Fälle sind die britische Mutation und acht Fälle die südafrikanische. In allen Fällen läuft eine erweiterte Kontaktnachverfolgung.

Am Samstag gab es in Bielefeld einen weiteren Toten im Zusammenhang mit einer Corona-Erkrankung, einen 79 Jahre alten Mann. Somit sind bisher 253 Bielefelderinnen und Bielefeld im Zusammenhang mit Covid 19 verstorben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7805891?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Paderborns Trainer Baumgart geht zum 1. FC Köln
Paderborns Trainer Steffen Baumgart am Spielfeldrand.
Nachrichten-Ticker