Auto nicht zugelassen: Bielefelder wird gestoppt
Handy am Steuer – Weiterfahrt untersagt

Bielefeld (WB) -

Polizeibeamte haben am späten Montagabend bei einer Fahrzeugkontrolle auf der Artur-Ladebeck-Straße ein nicht zugelassenes Auto mit nicht zugehörigen Nummernschildern entdeckt.

Dienstag, 02.02.2021, 16:33 Uhr aktualisiert: 02.02.2021, 16:36 Uhr
Symbolbild. Foto: dpa

Als die Beamten gegen 23.10 Uhr an der Ampelkreuzung Artur-Ladebeck-Straße/Haller Weg in Gadderbaum auf ein Grünsignal warteten, hielt links neben dem Streifenwagen ein VW Polo. Der Fahrer, ein 35-jähriger Bielefelder, benutzte sichtbar sein Smartphone am Steuer.

Die Streifenbeamten kontrollierten den Mann. Bei der Überprüfung des Fahrzeugs kam heraus, dass die angebrachten Kennzeichen auf einen Opel Astra zugelassen sind. Der Bielefelder gab an, dass er den VW Polo erst vor einigen Stunden gekauft habe und er davon ausginge, dass Nummernschilder an den Halter und nicht das Fahrzeug gebunden seien. Die Zulassungsbescheinigung für den VW Polo war im Dezember 2020 für ungültig erklärt worden.

Dem 35-Jährigen wurde die Weiterfahrt mit dem Fahrzeug untersagt. Er muss sich wegen Urkundenfälschung verantworten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7796807?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Polizei geht von Brandstiftung aus
Die Feuerwehr konnte den Brand nur von außen löschen und verhinderte so ein Übergreifen auf andere Hallen.
Nachrichten-Ticker