Unfall in Bielefeld unter Alkoholeinfluss
Autofahrer schleift Straßenschilder mit und fährt sich fest

Bielefeld WB -

Ein Bielefelder (30) ist – offenbar betrunken – mit seinem Auto im Grünstreifen gelandet. Zuvor hat er mehrere Straßenschilder mitgeschliffen.

Mittwoch, 27.01.2021, 14:54 Uhr aktualisiert: 27.01.2021, 14:59 Uhr
Der Wagen des Bielefelders landete auf einem Grünstreifen. Foto: Polizei

In den Morgenstunden des Dienstag, 26. Januar, war der Bielefelder mit seinem Pkw im Bielefelder Stadtteil Babenhausen unterwegs. In der Wittebreite/Großdornberger Straße stieß er gegen mehrere Straßenschilder und beging Fahrerflucht. Seine Fahrt endete kurze Zeit später in einem Grünstreifen. Ein Atemalkoholtest verlief positiv.

Gegen 4.30 Uhr wurde die Leitstelle der Polizei über einen Pkw informiert, der in der Wittebreite, Höhe Großdornberger Straße, in einem Graben liegen würde.

Als die alarmierten Polizeibeamten am Einsatzort eintrafen, versuchte der Unfallfahrer seinen Pkw, einen Audi A7, vergeblich aus dem Grün zu befreien.

Beim Aussteigen aus dem Wagen zeigte der Bielefelder alkoholbedingte Ausfallerscheinungen. Während die Beamten mit ihm sprachen, wankte der Fahrer leicht und musste sich zwischenzeitlich abstützen.

Im Frontbereich des Audis stellten die Einsatzkräfte einen Unfallschaden fest. Dieser erklärte sich durch ein, unter dem Wagen befindlichen Metallpfosten mit zwei Verkehrszeichen, die vor einer verengten Fahrbahn und einer Linkskurve warnen sollten. Der Bielefelder hatte den Pfosten kurz zuvor umgefahren und samt Betonsockel herausgerissen.

In der Großdornberger Straße, im Bereich der Straße Kattensterdt, stießen die Beamten auf einen umgeknickter Leitpfosten und ein zum Betonsockel passendes Erdloch.

Der 30-Jährige wurde für eine Blutprobenentnahme in ein Krankenhaus gebracht. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Der Pkw wurde mit einem Kran aus dem Graben gezogen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7786752?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
KMK-Chefin: Alle Schüler sollen noch im März Schule besuchen
Alle Schüler sollen noch im März wieder zur Schule gehen.
Nachrichten-Ticker