Holpriger Start in Bielefeld
Impf-Termine: Leitungen zusammengebrochen

Bielefeld (WB/abe) -

Zum Start der Impfterminvergabe für Menschen über 80 Jahren sind Hotline und Internetseite der Kassenärztlichen Vereinigung am Montag unter dem Ansturm wie erwartet zusammengebrochen. Am Montag wurden 14 Neuinfektionen gemeldet.

Montag, 25.01.2021, 18:03 Uhr

Das Interesse an den kostenlosen Corona-Impfungen für Menschen über 80 Jahre ist erfreulich groß. So groß, dass die Technik in die Knie ging. Für das Impfzentrum Bielefeld wurden bis 30. April rund 15.000 Termine freigeschaltet. Stand Montag, 25. Januar, 16.25 Uhr, sind bereits 2935 fest verbucht. In Bielefeld leben etwa 22.000 Menschen über 80.

Auf ihrer Suche nach Informationen und der Möglichkeit zur Terminanmeldung landeten zahlreiche Bürgerinnen und Bürger auch bei den Hotlines der Stadt Bielefeld – und das leider vergeblich. Der gesamte Anmeldeprozess für die Impfungen wird von der Kassenärztlichen Vereinigung organisiert. Die Kommunen sind hier nicht beteiligt und können auf die Terminvergabe keinen Einfluss nehmen.

Wer am Montag nicht durchgekommen ist, kann es problemlos am Dienstag oder im weiteren Verlauf der Woche erneut versuchen. Einen Anspruch auf die kostenlose Impfung haben alle Bielefelderinnen und Bielefelder, die 80 Jahre oder älter sind. Sie sind von der Stadt in einem Schreiben darüber informiert worden.

Alle Menschen über 80 Jahre, die sich für die Impfung entscheiden und ab dem 8. Februar im Impfzentrum in der Ausstellungshalle am Bahnhof gegen Corona geimpft werden möchten, müssen sich vorher bei der Kassenärztlichen Vereinigung anmelden und zwar täglich von 8 bis 22 Uhr unter den Telefonnummern 116 117 und 0800 116 117 02 oder rund um die Uhr im Internet auf der Seite www.116117.de.

Die Stadt Bielefeld meldet an diesem Montag 14 Neuinfektionen. Damit steigt die Zahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Bielefelder auf 9.310. 1.851 Einwohner sind aktuell infektiös.

Die Meldeinzidenz der vergangenen sieben Tage sinkt um 0,6 auf 125,5 pro 100.000 Einwohnern. Das entspricht 419 Neuinfektionen. Die Zahl der Genesenen liegt bei 7.234.

103 Menschen werden aktuell in den Krankenhäusern behandelt, 23 davon liegen auf der Intensivstation und 16 werden auch beatmet.

Seit Beginn der Pandemie sind in Bielefeld 212 Menschen im Zusammenhang mit Corona verstorben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7783808?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Angriffe auf Großraum Jerusalem - Israel fliegt Gegenangriff
Laut einem Sprecher der israelischen Armee wurden Dutzende Raketen aus dem Gazastreifen abgefeuert.
Nachrichten-Ticker