Lieferung für Bielefelder Krankenhäuser für Mittwoch abgesagt
Impfstoff kommt nicht

Bielefeld (WB) -

Bei der Lieferung des Impfstoffs für die Bielefelder Krankenhausmitarbeiter gibt es Probleme. Der für Mittwoch angekündigte Impfstoff wird nach Angaben der Stadt nicht eintreffen.

Dienstag, 19.01.2021, 18:37 Uhr
Beim Impfstoff für die Bielefelder Krankenhausmitarbeiter gibt es Lieferprobleme. Foto: Thomas F. Starke

Die Impfung von Mitarbeitern, die in den Bielefelder Krankenhäusern besonders nah an Corona-Patienten arbeiten, sollte Ende dieser Woche eigentlich abgeschlossen sein. Dienstagabend teilte Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger mit, dass die für Mittwoch angekündigte Lieferung weiterer Impfdosen aber storniert worden sei. „Der Hersteller Biontech hat offensichtlich Lieferschwierigkeiten“, sagte Nürnberger.

Angekündigt war, dass das Städtische Klinikum insgesamt 700 Impfdosen erhält, das Evangelische Krankenhaus Bethel (EvKB) 770 und das Franziskus-Hospital 180 Impfdosen.

Parallel dazu läuft die Impfung in den Seniorenheimen weiter. Laut Krisenstab habe man 57 Prozent der Bewohner und Beschäftigten erreicht. In dieser Woche sollen 600 weitere Impfdosen in den Heimen verabreicht werden, danach sei man auf einem Stand von zwei Drittel der Bewohner und Mitarbeiter. Es scheint allerdings bei den Senioreneinrichtungen ­noch Nachzügler zu geben, die sich für die Corona-Impfungen noch nicht gemeldet haben. Nürnberger: „Wir werden da hinterhergehen, wenn sich Nachzügler nicht bei uns melden.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7774565?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Bewusst eine Eskalation vermeiden
Besetzer im Wald am Steinhausener Weg sitzen in den Baumkronen auf Paletten. Einige Bäume sollten bis zum 28. Februar (danach gilt ein allgemeines Fällverbot) für die Laibach-Verlegung entfernt werden. Die Firma Storck verzichtet jetzt bewusst auf eine zeitnahe Räumung, um eine Eskalation zu vermeiden.
Nachrichten-Ticker