Robin Epskamp und Onur Ocak auf Twitter
Linke lästern über Nawalny

Bielefeld (WB/peb) -

Für Aufregung sorgte am Sonntag die Äußerung von Robin Epskamp, Vorstandsmitglied der Bielefelder Linken, auf Twitter. Epskamp machte sich lustig über die Festnahme des russischen Kreml-Kritikers Alexej Nawalny in Moskau kurz nach seiner Rückkehr aus Deutschland.

Dienstag, 19.01.2021, 11:46 Uhr
Kreml-Kritiker Alexej Nawalny Foto: --/Navalny Life/AP/dpa

„Nawalny direkt festgenommen hahaha“, twitterte Epskamp. Der gescheiterte Bürgermeisterkandidat der Linken, Dr. Onur Ocak, reagierte mit: „Was für eine unglaubliche Welle der Solidarität über einen rassistischen, rechtsradikalen und homophoben Oligarchen hereinbricht. Jetzt entdecken die FDPler ihr Herz für ‚oppositionelle Demokraten‘.“

Jan Maik Schlifter (FDP)

Jan Maik Schlifter (FDP) Foto: Bernhard Pierel

Diese Äußerungen riefen den Bielefelder FDP-Chef Jan Maik Schlifter auf den Plan, der sie in Verbindung brachte mit den gerade angelaufenen Koalitionsgesprächen zwischen SPD, Grünen und Linken, die für den Rat ein Mehrheitsbündnis schmieden wollen: „Die Linke in Bielefeld lacht sich heute schlapp. Gute Reise SPD und Grüne mit diesem Koalitionspartner.“ Schlifter forderte den Linken-Vorstand auf, zu den Äußerungen Stellung zu beziehen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7773677?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Lockdown wird verlängert - mit Öffnungsmöglichkeiten
Bund-Länder-Runde: Lockdown wird verlängert - mit Öffnungsmöglichkeiten
Nachrichten-Ticker