Überfall auf Tankstelle in Bielefeld-Sennestadt – Polizei bittet um Mithilfe
Wer kennt diesen Räuber?

Bielefeld (WB/mdel). -

Mit Fotos aus einer Überwachungskamera fahndet die Bielefelder Polizei nach einem Tankstellen-Räuber. Der Unbekannte hatte einen Angestellten mit einem Messer bedroht.

Freitag, 15.01.2021, 16:19 Uhr aktualisiert: 15.01.2021, 16:34 Uhr
Beim Überfall trug der Räuber einen grauen Kapuzenpullover mit der Aufschrift „adidas“. Foto: Polizei Bielefeld

Der Vorfall ereignete sich bereits am Sonntag, 15. November 2020, in einer Tankstelle an der Paderborner Straße (Höhe Schlinghofstraße) in Sennestadt. Gegen 0.40 Uhr betrat der Maskierte mit einem Messer in der Hand den Verkaufsraum der Tankstelle. Er ging auf den Kassierer zu, bedrohte diesen mit dem Messer und forderte den Inhalt der Kasse.

Polizei fahndet nach Räuber

1/4
  • Nach einem Tankstellen-Überfall am 15. November 2020 in Sennestadt sucht die Polizei den Täter mit Fotos aus der Überwachungskamera.

    Nach einem Tankstellen-Überfall am 15. November 2020 in Sennestadt sucht die Polizei den Täter mit Fotos aus der Überwachungskamera.

    Foto: Polizei Bielefeld
  • Nach einem Tankstellen-Überfall am 15. November 2020 in Sennestadt sucht die Polizei den Täter mit Fotos aus der Überwachungskamera.

    Foto: Polizei Bielefeld
  • Nach einem Tankstellen-Überfall am 15. November 2020 in Sennestadt sucht die Polizei den Täter mit Fotos aus der Überwachungskamera.

    Foto: Polizei Bielefeld
  • Nach einem Tankstellen-Überfall am 15. November 2020 in Sennestadt sucht die Polizei den Täter mit Fotos aus der Überwachungskamera.

    Foto: Polizei Bielefeld

Der Kassierer kam der Forderung nach und händigte das Bargeld aus. Der Unbekannte konnte daraufhin mit seiner Beute über die Paderborner Straße in Richtung Sennestadt entkommen.

Nun veröffentlicht die Polizei Fotos von dem unbekannten Mann. Er ist etwa 20 Jahre alt, circa 180 Zentimeter groß und schlank. Bei der Tat trug er eine schwarze Hose und einen grauen Pullover. Der vom Täter mitgeführte Stoffbeutel ist schwarz und hat einen gelben Aufdruck.

Zeugen wenden sich mit Hinweisen zum Täter oder dem Tatgeschehen bitte an das zuständige Kriminalkommissariat 14: 0521/545-0.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7768367?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Bewusst eine Eskalation vermeiden
Besetzer im Wald am Steinhausener Weg sitzen in den Baumkronen auf Paletten. Einige Bäume sollten bis zum 28. Februar (danach gilt ein allgemeines Fällverbot) für die Laibach-Verlegung entfernt werden. Die Firma Storck verzichtet jetzt bewusst auf eine zeitnahe Räumung, um eine Eskalation zu vermeiden.
Nachrichten-Ticker