Detmolder erleidet Kopfverletzung in Bielefelder Bank-Filiale
Maske verrutscht: Unbekannter wird gewalttätig

Bielefeld (WB). -

Ein Streit um eine verrutschte Mund-Nasen-Maske ist am Samstag in Baumheide so eskaliert, dass ein Mann aus Detmold verletzt wurde.

Montag, 11.01.2021, 12:15 Uhr aktualisiert: 11.01.2021, 12:24 Uhr
Die Bielefelder Polizei sucht einen 1,65 bis 1,70 Meter großen Mann. Foto: JOERN HANNEMANN

Wie Polizeisprecherin Hella Christoph berichtet, ereignete sich der Vorfall im Vorraum einer Bankfiliale an der Straße Rabenhof nahe der Siebenbürgerstraße. Dort wollte der Detmolder gegen 15.10 Uhr Bankgeschäfte erledigen. „Während des Aufenthalts rutschte seine Mund-Nase-Maske unter die Nase“, so Polizeisprecherin Christoph.

Ein unbekannter Mann sprach ihn lautstark darauf an und stieß den Detmolder dabei, so dass dieser stürzte. Er schlug bei dem Sturz mit dem Kopf gegen die Wand und erlitt eine Verletzung am Kopf. Der Täter verließ sofort die Räume und flüchtete.

Ein unbekannter Zeuge half dem Opfer. Ein Rettungswagen versorgte die Verletzung.

Bei dem flüchtigen Täter soll es sich um einen etwa 165 bis 170 Zentimeter großen Mann handeln.

Der Ersthelfer sowie weitere Zeugen werden gebeten, sich an das Kriminalkommissariat 14 unter Tel. 0521/545-0 zu wenden. Der Detmolder erstattete Strafanzeige.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7760718?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
„Ich war nie das große Talent“
Immer mit Volldampf voraus: Paderborns langjähriger Kapitän Christian Strohdiek.
Nachrichten-Ticker