Tankstellen-Überfall an der Beckhausstraße in Bielefeld
Verkäufer (29) mit Nothammer verletzt

Bielefeld (WB). -

Ein Räuber hat am Freitagabend eine Tankstelle an der Beckhausstraße überfallen. Der Unbekannte bedrohte einen Mitarbeiter mit einem Nothammer und erbeutete Bargeld.

Montag, 11.01.2021, 11:46 Uhr aktualisiert: 11.01.2021, 11:48 Uhr
Die Bielefelder Polizei fahndet nach einem Tankstellen-Räuber. Foto: dpa

Laut Polizei tauchte der Räuber gegen 20:30 Uhr auf dem Tankstellengelände in Nähe der Turbinenstraße auf. In dem Tankstellenshop ging er hinter den Verkaufstresen und bedrohte den anwesenden Angestellten mit einem Nothammer. Mit dem Werkzeug fügte der Unbekannte dem 29-Jährigen Verletzungen zu, während er die Kasseneinnahmen und einige Zigarettenschachteln an sich nahm.

Ein Zeuge sah, wie der Räuber das Tankstellengelände verließ und laufend in einem schnellen Tempo auf der Beckhausstraße in Richtung Schildesche verschwand.

Rettungssanitäter kümmerten sich um die leichten Verletzungen des zudem unter Schock stehenden Angestellten. Die Polizeifahndung führte nicht zur Entdeckung oder Festnahme des Räubers.

Die Beschreibung des Tatverdächtigen: männlich, zwischen 175 und 185 Zentimeter groß und etwa 20 Jahre alt. Er hatte dunkle, kurze Haare und soll eine leicht korpulente Statur und ein südländisches Aussehen haben. Er sprach mit einem Akzent. Er trug eine dunkelblaue Wollmütze, einen helle Mund-Nasenmaske, eine beigefarbene Jacke eine Jeanshose und dunkle Turnschuhe.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7760658?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
0:0 – Voglsammer vergibt, Ortega rettet
Andreas Voglsammer vergab vor dem Wechsel die Riesenchance zur Arminia-Führung.
Nachrichten-Ticker