Stadt Bielefeld bittet während des verlängerten Lockdowns nicht zur Kasse
Keine Knöllchen

Bielefeld (WB) -

Parkschein abgelaufen? Parkscheibe vergessen? Besuchertagesausweis nicht ausgefüllt? Bewohnerausweis abgelaufen? Höchstparkdauer überschritten? Wem ein solches oder ähnliches Missgeschick passiert, hat weiterhin Glück: Während des verlängerten Lockdowns bis 31. Januar gibt es dafür kein Knöllchen.

Freitag, 08.01.2021, 17:12 Uhr aktualisiert: 08.01.2021, 17:29 Uhr
Die Stadt verzichtet weiterhin aufs Verteilen von Strafzetteln. Foto: dpa

Das teilt die Stadtverwaltung mit, warnt aber zugleich: Sicherheitsrelevante Parkverstöße ahndet der Verkehrsüberwachungsdienst der Stadt Bielefeld in dieser Zeit jedoch weiterhin. Dazu gehört zum Beispiel das Parken in einer Feuerwehrzufahrt, im Halteverbot und eingeschränkten Halteverbot, auf Geh- und Radwegen, auf Fahrradschutzstreifen, Behindertenparkplätzen sowie außerhalb von Markierungen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7757626?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Lockdown wohl bis Februar
Ein menschenleerer Platz ist in der Innenstadt Gifhorn in Niedersachen zu sehen. Hier gilt bereits zwischen 20.00 Uhr und 5.00 Uhr bis Ende Januar die Ausgangsbeschränkung.
Nachrichten-Ticker