„Die Wirkung II“ von Rike Sauer erschienen
Es geht um Leben und Tod

Bielefeld -

Zwei Jahre lang mussten Rike Sauer-Fans auf die Fortsetzung des spannenden Debüt-Romans „Die Wirkung“ warten. Nun liegt druckfrisch der zweite Teil und somit die Auflösung rund um das mysteriöse Schicksal der Protagonistin Evie Bloom vor.

Dienstag, 05.01.2021, 06:00 Uhr
Mit „Die Wirkung II“

Zur Erinnerung: Evie erwacht nach einem schweren Autounfall im Krankenhaus. Ihr Bruder Shane und sie selbst wurden schwer verletzt, ihr Vater kam bei dem Unfall ums Leben. In ihrem Umfeld geschehen merkwürdige Dinge wie ein Einbruch und ein ungeklärter Todesfall. Ungewöhnlich ist auch das Tempo, in dem Evies Wunden in kürzester Zeit heilen. In ihrem Blut sind unerklärliche helle Flecken nachweisbar...

In Teil II gehen Evie und ihr Arzt Dr. Thompsen diesem Mysterium nach und geraten dabei selbst in Gefahr. Wie sich herausstellt, testen Pharmakonzerne in dem Krankenhaus, in dem Evie behandelt wurde, Medikamente an schwer erkrankten Patienten – häufig mit tödlichem Ausgang. Im Fall von Evie führte die unfreiwillige Verabreichung zwar zu einer schnellen Wundheilung, gleichwohl ist einigen Leuten daran gelegen, die illegalen Machenschaften zu vertuschen.

In lebendigem Erzählstil entwickelt die 20-jährige Autorin einen dystopischen und zugleich top aktuellen Thriller, der Fragen von Ethik und Moral aufwirft. Das Salz in der Suppe ist eine Liebesgeschichte, in die Evie hineingezogen wird.

Wie schon in „Die Wirkung I“ sowie in ihrem im vergangenen Sommer erschienenen Gedicht-Band „In Worten“ (das WESTFALEN-BLATT berichtete) behandelt Rike Sauer tiefgründige Themen in klar verständlicher Sprache und mit einer gewissen Leichtigkeit und Unterhaltsamkeit.

„Pharma-Experimente passen in das Konzept von ‚höher, schneller, weiter‘. Die Lebenserwartungen steigen. Wir versuchen uns gegen Krankheiten zu behaupten. Manchmal geschieht dies mit den falschen Mitteln“, sagt die junge Bielefelderin, die seit ihrem siebten Lebensjahr Geschichten schreibt.

Nach Abitur an der Martin-Niemöller-Gesamtschule und Ausbildung zur Gestaltungstechnischen Assistentin studiert Rike Sauer im ersten Semester Psychologie an der Universität Bielefeld – coronabedingt online. „Schade. Das ist nicht das, was man sich wünscht. Ich hatte mich auf die Uni, die Dozenten und Mitstudenten gefreut. Nun sitzte ich allein am Laptop“, bedauert Rike Sauer.

Ihr Thriller „Die Wirkung II“ ist im Verler Chiliverlag erschienen. ISBN 978-3-943292-88-6

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7751049?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Arminia erkämpft Punkt
Ritsu Doan hatten die besten Bielefelder Torchancen.
Nachrichten-Ticker