Meller Unternehmen errichtet Teststraße auf dem Parkplatz des Bielefelder Lokschuppens
Drive-In für Corona-Schnelltest

Bielefeld (WB) -

Ein Meller Unternehmen für Arbeitskleidung und Arbeitsschutzkleidung nimmt an diesem Dienstag, 9 Uhr, ein Corona-Schnelltest-Center in Bielefeld in Betrieb. Als Drive-In wird es auf dem Parkplatz des Lokschuppens eröffnet.

Montag, 04.01.2021, 06:00 Uhr aktualisiert: 04.01.2021, 07:04 Uhr
Vorfahren, Mund auf, Abstrich entnehmen lassen, und nach 30 Minuten liegt das Ergebnis des Schnelltests vor. Foto: Thomas F. Starke

Mit einem Partner betreibt Malte Fitzner, Inhaber und Geschäftsführer von „Protect Arbeitsschutz GmbH & Co KG“, bereits in Osnabrück ein Testcenter. Ziel sei, Infektionsketten zu unterbrechen und verunsicherten Menschen mittels Antigen-Schnelltest eine erste Einschätzung zu geben, ob sie sich mit dem Coronavirus infiziert haben. „In Osnabrück haben wir in der Vorweihnachtszeit 1500 Tests täglich durchgeführt, zwei Prozent waren positiv.“

In diesem Fall sei die Testperson mit ziemlicher Sicherheit infiziert. Es geht dann eine Meldung an das örtliche Gesundheitsamt. Die positiv Getesteten werden aufgefordert, sich in häusliche Isolation zu begeben und für einen weiteren Test Kontakt mit ihrem Hausarzt aufzunehmen.

Das Testangebot zielt ab auf Mitarbeiter von Unternehmen, Einzelhändler aber auch Privatpersonen. Sie fahren mit ihrem Auto über die Rampe zum Parkplatz vor dem Haupteingang des Lokschuppens, wo die Teststraße an diesem Montag eingerichtet wird. Die Testpersonen warten im Auto – mit Nase-Mund-Schutz –, und werden durch das geöffnete Fenster abgestrichen. Bezahlt werden soll möglichst mit EC-Karte, das Testergebnis kommt binnen 30 Minuten per E-Mail.

Für den Test, betont Fitzner, würden ausschließlich Kits verwendet, die vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte freigegeben seien. Die Entnahme des Abstriches erfolge durch medizinisches Fachpersonal und unterwiesene Personen.

Eine Terminabsprache ist nicht notwendig, sagt Fitzner. Eine unverbindliche Online-Anmeldung könne die Wartezeit verringern. Allemal werden alle, die zum Testzentrum kommen, gebeten, sich online anzumelden: „Wir benötigen schließlich die Daten.“

Nicht getestet werden Menschen mit Krankheitssymptomen wie Husten, Halskratzen, Fieber oder Geruchs- und Geschmacksstörungen. Sie sollten einen Arzt kontaktieren.

Mehr Infos zu den Schnelltestes gibt‘s hier.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7749538?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Kramp-Karrenbauer ruft CDU zum Zusammenhalt auf
Die scheidende CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer spricht beim digitalen Bundesparteitag der CDU.
Nachrichten-Ticker