Der Bielefelder Michael Richter hat sein Geschäft zum Jahreswechsel an Peter Giesbrecht übergeben
Elefanten-Apotheke in neuer Hand

Brackwede -

Die Brackweder Elefanten-Apotheke, Cheruskerstraße 27, steht von diesem Samstag an unter neuer Leitung: Michael Richter, der das Geschäft seit 2004 führte, will nach Erreichen des 60. Lebensjahres jetzt beruflich kürzer treten, hat deshalb an seinen Kollegen Peter Giesbrecht übergeben.

Sonntag, 03.01.2021, 11:00 Uhr
Wachablösung in der Brackweder Elefanten-Apotheke: Michael Richter (60, links) macht den Weg frei für seinen Nachfolger Peter Giesbrecht (43) aus Hiddenhausen. Foto: Bernhard Pierel

Giesbrecht wohnt mit Frau und drei Kindern in Hiddenhausen. Der 43-Jährige betreibt bereits zwei Apotheken: die Sternapotheke an der August-Bebel-Straße in Bielefeld, die ihren Schwerpunkt auf der Drogentherapie hat, und die Quellenapotheke am Kurpark in Bad Salzuflen, die sich auf die Belieferung von Alten-, Pflege- und Behinderteneinrichtungen spezialisiert hat. Er lobt die Elefanten-Apotheke als typische Stadtteilapotheke, als einen ständigen Begleiter der Nachbarschaft durch alle Altersklassen: „Herr Richter und seine Mannschaft haben es geschafft, mit ihrer Apotheke ein Teil der Brackweder Lebenskultur zu werden“, sagt Giesbrecht. Die „gut durchdachte Arbeitsweise“ und das komplette Team, in dem auch Richters Sohn Florian (43) weiterhin mitarbeitet, sollen erhalten bleiben. Giesbrecht: „Je weniger der Kunde vom Inhaberwechsel bemerkt, desto besser.“ Nach seinem Geschmack sollen die drei Apothekenstandorte künftig gegenseitig voneinander profitieren.

Michael Richter will seinem Nachfolger je nach Bedarf noch eine Weile beratend zur Seite stehen, sich aber aus vorderster Front zurückziehen. Er und seine Frau Petra Engelbrecht-Richter (45), die hinter den Kulissen ebenfalls im eigenen Geschäft tätig war, könnten sich vorstellen, den Verein Apotheker ohne Grenzen demnächst tatkräftig zu unterstützen und auch in einem der neu aufgebauten Corona-Impfzentren zu helfen. Außerdem würde Richter gerne öfter auf sein Motorrad steigen – zum Beispiel zu einer großen Rundtour durch Italien.

Die Elefanten-Apotheke war 1954 von Gerhard Kühn gegründet worden. Dessen Sohn Klaus führte sie später weiter und trat sie 1971 an Erich Kaufhold ab. Der lenkte die Geschäfte 32 Jahre lang bis zur Übernahme durch Michael Richter.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7747568?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Mit Bundes-Notbremse ab Samstag droht Regelungs-Wirrwarr
Das neue Infektionsschutzgesetz sieht wegen der Corona-Pandemie eine bundeseinheitliche nächtliche Ausgangssperre in Regionen mit einer Sieben-Tage-Inzidenz über 100 vor.
Nachrichten-Ticker