Täter knicken etliche Schilder in Bielefeld-Heepen um und heben Gullydeckel aus der Fahrbahn
Serie von Sachbeschädigungen

Bielefeld -

Zum wiederholten Mal haben vermutlich jugendliche Täter in Heepen ihrer Zerstörungswut freien Lauf gelassen. Gleich zwölf Übergriffe hat die Polizei allein am vergangenen Wochenende gezählt, wie Polizeisprecher Michael Kötter sagt. Besonders gravierend: In zwei Fällen haben die Täter Gullydeckel aus der Fahrbahn gehoben und somit den Verkehr gefährdet.

Dienstag, 08.12.2020, 06:09 Uhr
Wie hier an der Bischof-Meinwerk-Straße Foto: Jörn Hannemann

Vor allem auf Verkehrsschilder haben es die Randalierer abgesehen. So knickten sie die Pfosten samt Schildern unter anderem am Parkplatz des Familienbades, an der Straße Hinter dem Alten Dorfe, an der Salzufler Straße und an der Bischof-Meinert-Straße ab. Dort und am Rüggesiek hoben sie außerdem die Gullydeckel aus dem Boden, so dass die Polizei die Gefahrenstellen am Sonntag zunächst absichern musste, bis die Deckel wieder eingebaut waren.

Auf ihrer Tour beschädigten die Täter zudem an einem Grundstück eine Sonnenschirmhalterung, rissen zudem eine Lichterkette herunter und beschädigten den Holzzaun an einem Privathaus.

Michael Kötter zufolge registriert die Polizei derartige Übergriffe seit etwa drei Wochen. Anlieger sprechen davon, dass es jeweils in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Heepen zu derartigen Vorfällen gekommen sei. Dabei seien Blumenkübel zerstört, Pflanzen herausgerissen sowie Straßenschilder abgeknickt und auf die Straße gelegt worden.

Am Fehringshof sind nach Polizeiangaben drei Jugendliche am Sonntagmorgen gegen 3.15 Uhr von einem Zeugen beobachtet worden, wie sie in der Parkanlage an einem Schild rissen. Sie flüchteten.

Die Polizei betont, dass es sich bei den Taten nicht nur um Sachbeschädigung, sondern auch um einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr handelt, der andere Menschen gefährdet.

Die jungen Männer sollen jeweils etwa 1,85 Meter groß und kräftig sein. Sie trugen Daunenjacken und waren dunkel gekleidet. Hinweise nimmt die Polizei entgegen, Rufnummer 0521/5450.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7712960?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Klatsche für Arminia
Stefan Ortega Moreno im Bielefelder Tor hat einmal mehr das Nachsehen: Andre Silva (Nummer 33) trifft für Frankfurt.
Nachrichten-Ticker