Polizei nimmt Bielefelder im Parkhaus fest
Parfüm-Dieb (55) bedroht Detektiv

Bielefeld -

Ein Ladendieb hat am Samstag in einem Geschäft an der Bahnhofstraße ein Messer gezogen, um einen Ladendetektiv auf Distanz zu halten. Per Telefon wies der Detektiv Polizeibeamten den Weg zu einem Parkhaus, wo der Verdächtige seine Beute verstecken wollte.

Montag, 07.12.2020, 12:20 Uhr aktualisiert: 07.12.2020, 12:24 Uhr
Der Ladendieb wurde von der Bielefelder Polizei festgenommen. Foto: Hannemann

In der Filiale eines Drogeriemarkts in Nähe der Arndtstraße sprach der Kaufhausdetektiv gegen 11 Uhr einen Mann an, der das Geschäft mit einem unbezahlten Artikel verlassen wollte. Dieser hatte ein Parfüm im Wert von etwa 50 Euro gestohlen und zog plötzlich ein Taschenmesser.

Der Detektiv reagierte besonnen und hielt Abstand zu dem Dieb. Er informierte die Einsatzleitstelle der Polizei und nahm die Verfolgung über die Bahnhofstraße bis zum Parkhaus an der Nahariyastraße auf. Dort nahmen Streifenbeamte den flüchtigen 55-jährigen Ladendieb fest.

Im Anschluss an die Ermittlungen der Kriminalpolizei beantragte die Staatsanwaltschaft Bielefeld einen Haftbefehl gegen den griechischen Staatsangehörigen. Ein Richter des Amtsgerichts entschied auf Untersuchungshaft für den polizeibekannten 55-jährigen Ladendieb ohne festen Wohnsitz in Deutschland.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7712165?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Söder akzeptiert CDU-Beschluss für Kanzlerkandidat Laschet
«Mein Wort, das ich gegeben habe, gilt»: CSU-Chef Markus Söder akzeptiert das Votum des CDU-Vorstands für Armin Laschet als Kanzlerkandidaten.
Nachrichten-Ticker