Corona-Lage in Bielefeld weiterhin angespannt
Neuinfektionsrate steigt auf 196,6

Bielefeld -

Die Corona-Lage in Bielefeld ist weiterhin angespannt. Zwar meldete die Stadtverwaltung am Montag „nur“ 62 Neuinfektionen, doch der Inzidenzwert der vergangenen sieben Tage ist wieder angestiegen.

Montag, 07.12.2020, 12:01 Uhr aktualisiert: 07.12.2020, 12:04 Uhr
Seit Beginn der Pandemie sind 5151 Bielefelder positiv auf das Coronavirus getestet worden. Foto: dpa

Seit Beginn der Pandemie sind 5151 Bielefelder positiv auf das Coronavirus getestet worden. Als infektiös gelten aktuell 1115 Menschen, das sind 26 weniger als am Sonntag. 1747 Bielefelder befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne. 3993 Personen sind wieder genesen (+88).

Die Neuinfektionsrate der vergangenen sieben Tage ist um 8,1 auf 196,6 pro 100.000 Einwohner angestiegen. Das entspricht 657 Neuinfizierten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7712143?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Lockdown wohl bis Februar
Ein menschenleerer Platz ist in der Innenstadt Gifhorn in Niedersachen zu sehen. Hier gilt bereits zwischen 20.00 Uhr und 5.00 Uhr bis Ende Januar die Ausgangsbeschränkung.
Nachrichten-Ticker