Bielefeld
Demo gegen Rassismus

Bielefeld -

Etwa 200 Menschen haben am Samstag in der Bielefelder Innenstadt gegen Rassismus und Polizeigewalt demonstriert.

Samstag, 05.12.2020, 16:59 Uhr aktualisiert: 05.12.2020, 17:02 Uhr
Vom Hauptbahnhof zogen die Demonstranten bis zum Rathaus. Foto: Heinz Stelte

Etwa 200 Menschen haben am Samstag in der Bielefelder Innenstadt gegen Rassismus und Polizeigewalt demonstriert. Veranstaltet wurde die Demonstration von „Rise Up for Justice“, einer antirassistischen Jugendbewegung, die sich nach dem Tod des US-Amerikaners George Floyd, der vor gut sechs Monaten bei einem Polizeieinsatz ums Leben gekommen war, gebildet hat. Die Demonstranten zogen vom Hauptbahnhof bis zum Rathaus, dort fand eine Abschlusskundgebung statt. Die Redner forderten, das Antirassismus kein vorübergehender Trend sein dürfe und wiesen darauf hin, dass rassistische Unterdrückung, Benachteiligungen in Schule oder Job längst nicht überwunden seien.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7710141?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Lockdown wohl bis Februar
Ein menschenleerer Platz ist in der Innenstadt Gifhorn in Niedersachen zu sehen. Hier gilt bereits zwischen 20.00 Uhr und 5.00 Uhr bis Ende Januar die Ausgangsbeschränkung.
Nachrichten-Ticker