Unfall in Bielefeld
Auto überschlägt sich – Fahrer ohne Führerschein

Bielefeld (WB/abe) -

Ein Bielefelder verlor am Donnerstagmorgen die Kontrolle über sein Auto, als er ein Müllfahrzeug auf der Evenhausener Straße überholte. Einen Führerschein konnte er der Polizei nicht vorzeigen.

Freitag, 04.12.2020, 12:19 Uhr aktualisiert: 04.12.2020, 12:22 Uhr
Ein Bielefelder überschlägt sich mit seinem Auto. Er hatte keinen Führerschein.

Der 41-Jährige befuhr in Bielefeld mit seinem Peugeot gegen 7 Uhr die Evenhausener Straße in Richtung Bechterdisser Straße. Als er sich von hinten einem Müllwagen näherte, setzte der Bielefelder zum Überholen an.

Noch während des Überholvorgangs geriet der Pkw ins Schleudern. Der Peugeot drehte sich vor dem Müllfahrzeug und kam dann nach links von der Fahrbahn ab. Dort überschlug er sich und kam dann auf einem Feld auf dem Dach zum Stehen.

Der Fahrer stieg selbständig aus dem Fahrzeug aus. Der 58-jährige Müllwagenfahrer kümmerte sich um den scheinbar unverletzten Bielefelder und verständigte die Polizei.

Als die Polizeibeamten eintrafen, räumte der Bielefelder unmittelbar ein, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Die Beamten erstatteten Anzeige gegen den 41-Jährigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Rettungskräfte brachten den 41-jährigen Bielefelder vorsorglich in ein Krankenhaus.

Der Peugeot war rundherum beschädigt und musste abgeschleppt werden. Die hintere Achse war gebrochen und das Dach eingedrückt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 4000 Euro.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7708169?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Gerangel um einheitliche Corona-Regeln
Das beliebte Schanzenviertel ist menschenleer, nachdem in Hamburg die nächtliche Ausgangsbeschränkung in Kraft getreten ist.
Nachrichten-Ticker