127 neue Infektionen am Donnerstag in Bielefeld – 832 Schüler und Kita-Kinder in Quarantäne
Vier weitere Menschen sterben

Bielefeld (WB) -

In Bielefeld sind vier weitere Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Seit Beginn der Pandemie steigt die Anzahl der Todesfälle in Bielefeld damit auf 39.

Donnerstag, 03.12.2020, 07:50 Uhr aktualisiert: 03.12.2020, 12:40 Uhr
Vier weitere Verstorbene im Zusammenhang mit dem Coronavirus meldet die Stadt Bielefeld am Donnerstag. Foto: dpa

Die Stadt Bielefeld hat am Donnerstag 127 weitere Neuinfektionen gemeldet, in ganz Deutschland kamen mehr als 22.000 neue Fälle hinzu. Die Neuinfektionsrate der letzten sieben Tage bleibt unverändert bei 190,9 pro 100.000 Einwohner. Das entspricht 638 Neuinfizierten.

Seit Beginn der Pandemie wurden 4.780 Coronafälle in Bielefeld registriert. Aktuell infektiös sind 1.159 und damit 38 Personen mehr als am Vortag. 3.582 Personen sind nach Angaben der Stadt mittlerweile wieder genesen (+85).

Bei den am Donnerstag gemeldeten vier Personen, die im Zusammenhang mit Corona verstorben sind, handelt es sich um drei Frauen im Alter von 95, 83 und 86 Jahren sowie um einen 81-jährigen Mann.

1.970 Bielefelderinnen und Bielefelder befinden sich aktuell in häuslicher Quarantäne.

Zudem macht die Stadt neue Angaben zu der aktuellen Zahlenentwicklung in der Altenpflege und Behindertenhilfe, in Kitas und an Schulen: Demnach sind in der Altenpflege aktuell sieben Einrichtungen betroffen (105 positive Fälle insgesamt). In der Behindertenhilfe gibt es zwei betroffene Einrichtungen (23 positive Fälle). In Bielefelder Kitas und Schulen befinden sich aktuell 832 Kinder und Jugendliche sowie 86 Lehrer/Erzieher in Quarantäne – das betrifft 572 Schülerinnen und Schüler, 32 Lehrkräfte, 260 Kita-Kinder und 54 Erziehende in Kindertagesstätten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7706004?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198387%2F2513179%2F
Arminia erkämpft Punkt
Ritsu Doan hatten die besten Bielefelder Torchancen.
Nachrichten-Ticker